Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Altpapier drucken und anderes Gedrucktes

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Altpapier drucken und anderes Gedrucktes

    Altpapier muss man nicht mehr klassisch recyclen. Man kann es auch einfach mit dem Stabmixer pürieren und als "Tinte" für den 3-D-Drucker nehmen. Das ist zumindest in folgendem Video in der 2. Hälfte zu sehen.

    https://www.youtube.com/watch?v=9Jdy...HgBn8d&index=1

    Vielleicht interessiert das jemanden. Grüße

  • #2
    Zitat von bicae Beitrag anzeigen
    ...Das ist zumindest in folgendem Video in der 2. Hälfte zu sehen....

    Vielleicht interessiert das jemanden. Grüße
    Ab der 3. Minute : Leider wird nichts zu dem Polimer gesagt, das dort beigemengt wird. Ich habe schon Versuche mit püriertem Zeitungspapier gemacht und war erstaunt, dass es auch ohne Leimzugabe so fest wie Eierkartons wird. Leider schrumpft es beim Trocknen aber recht stark, Vielleicht würde auch eine Beimengung von Gips was nützen.

    Aber vor allem braucht man Pasten-Extruder (z.B. von thingiverse). Darüber gibt es auch schon viele Bauanleitungen und Videos. Als Clay- oder Porzellan-Extruder gibt es auch schon fertige Geräte in Italien - aber rund doppelt so teuer wie Filament-Drucker.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von PELLETEXT Beitrag anzeigen
      ...Vielleicht würde auch eine Beimengung von Gips was nützen.
      https://youtu.be/Y2PRRxgoalU?t=28s zeigt warum das nötig sein wird. Kunststoff-Filamente haben ziemlich genau definierte Temperaturbereiche.
      Extrem viele User meinen da mit Kühlgebläsen eingreifen zu müssen. Aber auch die Druckgeschwindigkeit und manches mehr muss beachtet werden.

      Da kommt es bei dieser Mischung aus Altpapier und irgendeinem Polimer drauf an, wie schnell der vorige Layer stabil genug wird.
      Zuletzt geändert von PELLETEXT; 21.04.2018, 14:29.

      Kommentar

      Lädt...
      X