Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Suche: 3D-Modell Aufbereiter/Reparateur

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Suche: 3D-Modell Aufbereiter/Reparateur

    Guten tag liebe Community,
    ich habe hier durch sehr lange Recherche leider nur eine Pepakura Datei von dem gewünschten teil gefunden und diese hat einige offene stellen die beim slicen natürlich zu Problemen führen, habe auch versucht diese selber zu reparieren aber noch kein zufriedenstellendes Ergebnis damit erzielen können, der Helm soll recht massiv sein damit er nicht nach einmaligem herunterfallen kaputt geht, ein weiteres Problem ist, das die Innenseite offen zu sein scheint, hier hätte ich gerne eine abgerundete innenfläche, falls maße dafür benötigt wäre könnte ich diese schnell auf nachfrage ermitteln, nur wäre für mich erstmal interessant ob sich diese datei überhaupt reparieren lässt.
    Ich freue mich auf eure antworten und hoffe auf Hilfe
    Habe hier auch einige Bilder von den Problemen die ich mit der Datei bekommen habe

    Helm+Helm2: Dies ist das Teil im CAD Programm hier sieht man die Innenseite, die offen ist von außen ist das Objekt an sich in ordnung

    Helm4/Helm5: Dies ist es im Slicer, die dicken stege sollten eigentlich nicht auftauchen, der slicer hat die hier offenen stellen einfach geschlossen, leider etwas ungünstig

    Helm3: zwischen den überlappungen sollte am besten eine feste verbindung hergestellt werden da dies sehr bruchanfällig wäre wenn die nicht miteinander verbunden wären

    Helm 6:die hier rot markierten kanten sind offen bzw. haben keine Verbindung zu einer weiteren Fläche.

    Ich kann die Dateien mit denen ich mich schon herumprobiert habe zur Verfügung stellen oder die rohe Pepakura Datei, oder die direkt aus der Pepakura Datei extrahierten obj / stl Datei.

    Ich freue mich auf euer Interesse



    mit freundlichem Gruß,
    Subis



    PS:
    Ich konnte die Bilder nicht wie gewünscht einfügen deshalb habe ich sie mit den bildernamen benannt und im Text beschrieben
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von Subis; In den letzten 3 Wochen.

  • #2
    Zitat von Subis Beitrag anzeigen
    ... Pepakura ...
    Ich freue mich auf euer Interesse...

    mit freundlichem Gruß,
    Subis
    So wie ich die geringe Beschreibung von Pepakura verstehe soll es ja genau dem umgekehrten Weg dienen - also von 3D zu 2d.
    In einer unlizensierten Version erlaubt es deshalb auch nur den Export zweier 2D-Formate.

    Wie es also doch zu einer Datei kommen konnte, die von Cura immerhin geladen wurde ist mir also ein Rätsel.
    Dass niemand für so eine Maske 150$ ausgeben will verstehe ich umso besser





    Kommentar


    • #3
      Zitat von PELLETEXT Beitrag anzeigen

      ...von 3D zu 2d...
      ...erlaubt es deshalb auch nur den Export zweier 2D-Formate.

      Wie es also doch zu einer Datei kommen konnte, die von Cura immerhin geladen wurde ist mir also ein Rätsel.
      Dass niemand für so eine Maske 150$ ausgeben will verstehe ich umso besser


      Da hast du vollkommen recht, ich hätte natürlich erst einmal erklären sollen was Pepakura überhaupt für eine Software ist,
      das habe ich dummerweise nicht getan, aber wie du schon sagtest ist es eine Software mit der man aus 2d gedruckten
      Objekten 3D Teile Herstellen kann durch falten und kleben. Pepakura erstellt auch laschen zum verkleben und so weiter.
      Leider ist die Software eigentlich nicht dazu gedacht das man daraus die 3D Dateien exportiert, da die Dateien immer Offene stellen haben,
      nur ist es das einzige was ich gefunden habe was mit der Maske die ich haben möchte zu tun hat

      War ein wenig Online unterwegs und habe einen Key gefunden sodass ich die vorteile der Vollversion genießen konnte.
      Dies hat mir das Exportieren dann erst ermöglicht.

      Ja genau, mit Dem Gedankengang bin ich auch her gegangen, diese Maske ist nicht allzu aufwändig und von dem Material
      her eigentlich nicht allzu viel was einen so hohen Preis rechtfertigt. Würde mir die Maske zur not im nachhinein komplett aus Formbaren Kunststoffen versuchen selber zu machen, falls man es nicht hinbekommt die Maske Druck-bereit zu machen, habe leider selber zu wenig Erfahrung mit 3D-Modellierung sonst hätte ich es schon selber versucht
      Kenne mich aber leider nur mit CAD Software aus

      vielen dank für deine Antwort

      Kommentar

      Lädt...
      X