Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ich und mein erster Drucker: Ein Anet A8

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ich und mein erster Drucker: Ein Anet A8

    Hallo, ich bin der Stefan und hier seht ihr meinen 40mm Calibration Cube. ;-)

    Der Würfel ist mein drittes Druckobjekt mit meinem neuen 3d Drucker. Ich bin natürlich ein ganz ein schlauer und habe gleich mit ABS angefangen weil mir nicht klar war das ich hier Probleme mit der Haftung und dem Verformen von den Bauteilen habe. Mitlerweile hab ich schon ein PLA Filament bestellt.

    Der Anet A8 ist mein erster Plastikschmelzer, in der Materie bin ich also noch ganz neu. Ich habe mich für das Modell entschieden weil es billig war, ich gerne etwas Bastel und mir Elektronik, auch was Arduino angeht, und Schrauben drehen nicht ganz fremd sind.
    Ich möchte meinen Drucker etwas verbessern um vernünftige Druckergebnisse zu erhalten, ich fange damit an ihn auf eine Multiplexplatte zu schrauben damit er sich schon mal nicht mehr verstellen kann. Weiterhin hab ich schon ein im Internet empfohlenes Servernetzteil bestellt weil mir beim Heizen und Drucken die Spannung auf 11,5V zusammenbricht und in dem Zusammenhang auch das das Display ab und zu plötzlich Pixelbrei anzeigt. Den alseits empfohlenen Mosfet für die Bed Heitzung hab ich vorn vornerein schon eingebaut.

    Weitere Bestellungen werden nächste Woche eintreffen:
    - Glasplatte
    - Blue Tape
    - PLA Filament
    - Isolierung für das Heizbett.

    Ich erhoffe mir auf Dauer bei dem Modell und der Bauweise natürlich keine Genauigkeit wie ich sie bei einer Presspassung benötige aber schon gerade und ansehnliche Ausdrucke.

    Mein erster Calibration Cube

  • #2
    Zitat von no_expert Beitrag anzeigen
    ... Ich erhoffe mir auf Dauer bei dem Modell und der Bauweise natürlich keine Genauigkeit wie ich sie bei einer Presspassung benötige aber schon gerade und ansehnliche Ausdrucke.
    Wenn der Würfel wirklich aus ABS ist kann ich jetzt schon versprechen : ansehnlicher wird es mit keinem anderen Filament-Material. Außerdem kann man die Oberfläche von ABS noch mit Aceton-Dampf glätten, was bei Skulpturen noch besser aussehen kann und Blumenvasen wasserdicht machen kann.

    Wer sich mal den Anteil von in PLA enthaltenen Gasen anschaut (mehrere % !), der wundert sich auch nicht, wenn so ein Teil nach einigen Wochen kleiner ist.
    So lassen sich dann auch bequem Presspassungen erzeugen, wenn das äußere Teil stärker schrumpft.

    Dran denken, wenn sich eine Mutter nicht mehr vom Bolzen trennen will.

    Kommentar


    • #3
      Ja, der Würfel ist tatsächlich aus ABS. Ich bin mit dem Ergebnis auch soweit zufrieden, aktuell stören mich nur das Ablösen und verziehen der ersten Schicht.

      Kommentar

      Lädt...
      X