Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Neuer 3D Drucker, ab $199

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Neuer 3D Drucker, ab $199

    Guten Tag,

    Ich wollte mich und unsere Firma hier gerne mal vorstellen.
    Selber, aus Bremen, später Apple in Ireland und dann bei Zeepro (www.zeepro.com) in China und USA.

    Wir haben uns mit Polymaker (polymaker.com) und Flextronics (flextronics.com) zusammen getan und könne stolz sagen , dass wir bald einen hochwertigen aber preiswerten 3D Drucker anbieten können.

    Warum wir:
    - 3+ Jahre Erfahrung in 3D Drucker Herstellung
    - Starte partner in Asien, USA und Europa
    - Modularer Bausatz (11 teile), <1Stunde/aufbau
    - $199-299*
    - 3in1: 3D Drucker, Laser und noch Paste oder CNC (muss noch bestätigt werden)

    Hier mehr über uns:
    http://www.trinus3d.com
    https://www.facebook.com/kodama3d/
    https://www.instagram.com/trinus_3dprinter/

    Ich würde mich freuen wenn ihr unsere Facebook seite liken würdet und vielleicht sogar eure email hinterlasst, damit wir euch informieren können sobald es losgeht.

    Vielen dank.

    - Michael

    PS: Sorry für mein eingerostetes Deutsch, schreibe seit 2006 zu 95% nur englisch ….

    3D Printer coming soon at Kickstarter at just $199. Sign up for early notification and grab one of Super Early Bird Pledges.

  • #2
    Nicht uninteressant als 2.-Drucker für die kleinen, feinen Sachen so zwischendurch. Aber da müsste man schon ein bisschen mehr über das Gerät und Software wissen.

    H.

    Kommentar


    • #3
      "Aber da müsste man schon ein bisschen mehr über das Gerät und Software wissen."

      Was genau möchtest du wissen?

      Mehr Bilder und infos haben wir jetzt hier:
      http://www.trinus3d.com

      Kommentar


      • #4
        Habe ich gesehen, eben drum.
        Layerhöhe ginge ja so gerade noch, aber wie stehts mit X und Y. Filament von Rolle?
        So voll "Rundum-sorglos-Kistchen" á là DaVinci stelle ich mir keinesfalls auf den Tisch, auch nicht für 199$

        Kommentar


        • #5
          "Layerhöhe ginge ja so gerade noch, aber wie stehts mit X und Y. Filament von Rolle?"

          ​Was meinst du damit , bitte?

          Kommentar


          • #6
            Kann man jedes Filament verwenden oder wird man Softwaretechnisch (siehe Davinci) gezwungen bei euch zu kaufen?

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Michael_3DP Beitrag anzeigen
              - 3in1: 3D Drucker, Laser und noch Paste oder CNC (muss noch bestätigt werden)
              was bedeutet paste?

              Kommentar


              • #8
                1. Ne, kannst natürlich auch eigenes, jedes filament nehmen. Der Drucker kommt mit Polymaker (polymaker.com) und wir werden vielleicht auch mit diesen junge zusammen arbeiten: http://www.kanesis.eu/index_us.html
                Aber ja - kannst nutzen was du möchtest. Arbeiten auch dran ein Heizbett für ABS und enclosure.

                2. Der Drucker wird noch einen laser kopf haben, den man dran bauen kann, aber auch noch in progress.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Michael_3DP Beitrag anzeigen
                  ... aber auch noch in progress.
                  ... dann warten wir mal den Success ab ;-)

                  H.

                  PS: die Frage nach einsetzbarer Software ist noch ungeklärt!

                  Kommentar


                  • #10
                    Habe hier:

                    http://3druck.com/

                    noch gar nichts von Dir gelesen! Schick denen mal eine Pressemitteilung.

                    H.

                    Kommentar


                    • #11
                      Die Layerhöhe klingt interessant, aber der Bauraum ist eher klein. Sind die 199€ brutto inkl. MwSt und Versand?

                      Wie macht ihr das mit dem TÜV/GS-Siegel und der gewerblichen Haftung bei einem offenen Laser ohne gesetzlich vorgeschriebenen Strahlenschutz und Consumern als Zielgruppe? Eine gewerbliche Nutzung mit offenem Laser dürfte nicht zulässig sein. Fragt mal einen zertifizierten Laserbeauftragten, ob er eine Versicherung kennt, die das mitmacht. Sollte nicht anders wie bei den offenen Lasergraviergeräten aus China sein.

                      Kommentar


                      • #12
                        1. Nein, $199 sind + Versand incl. MwSt
                        2. Tüv brauchen wir nicht, modular parts und wir denken CE und FCC (Europe/US)
                        3. Laser- guter Punkt, muss gucken wie es in Deutschland aussieht.

                        Danke

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X