Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Stl in Gcode umwandeln

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Stl in Gcode umwandeln

    Hallo zusammen,

    wie kann ich o.g. Datei umwandeln, damit es auch funktioniert ?
    Ich habe es mit Cura und Slic3r versucht, kleinere Dateien gehen und etwas anspruchsvollere nicht. Der Drucker macht dann stellenweise einfach, was er will.
    Bei einigen Modellen ist die erste Lage einwandfrei und bei der Zweiten knallt er es einfach total versetzt über das bereits gedruckte.......
    Kann mir bitte jemand helfen ? Ich bin total verzweifelt.

    Danke und Gruß, Atze

  • #2
    Zitat von Atze68 Beitrag anzeigen
    ... die erste Lage einwandfrei und bei der Zweiten knallt er es einfach total versetzt über das bereits gedruckte.......
    Kann mir bitte jemand helfen ? Ich bin total verzweifelt.

    Danke und Gruß, Atze
    Wenn weder das STL vom Slicer beanstandet wird noch nach dem Slicen Fehler zu sehen sind (man kann sich ja jede Lage (Layer) einzeln anschauen), dan liegt es an der Hardware.
    Für total versetzte Layer kann ein loses Ritzel oder ein zu schwach gespannter Riemen ursächlich sein. Da gibt es hier sicher schon dutzende Anleitungen.

    Hier z.B.: http://3d-drucker-community.de/forum...-zuf%C3%A4llig
    Zuletzt geändert von PELLETEXT; 30.01.2018, 02:08.

    Kommentar


    • #3
      Wenn ich z.B. den Testwürfel drucke, ist alles einwandfrei.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Atze68 Beitrag anzeigen
        Wenn ich z.B. den Testwürfel drucke, ist alles einwandfrei.
        Es gibt Hardwarefehler, die nicht ständig auftreten, sondern z.B. abhängig von der Temperatur. Ansonsten habe ich dem unter #2 Gesagten nichts hinzuzufügen.
        Ich würde halt mal Screenshots vom geslicten Objekt hier zeigen, damit aus der Welt ist, es könnte sich um einen Fehler bei der G-Code-Erzeugung handeln.
        Das STL selbst wäre natürlich noch aussagekräftiger, denn manche Slicer bügeln durchaus nicht immer alle Fehler im STL aus.
        Zuletzt geändert von PELLETEXT; 30.01.2018, 08:24.

        Kommentar


        • #5
          Funktioniert wieder alles, die Spannrolle vom Riemen war so gut wie fest.....bei dem kleinen Testwürfel hatte ich im oberen Drittel jetzt auch einen Versatz drin..
          Ich danke euch. :-)

          Gruß, Atze

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Atze68 Beitrag anzeigen
            ... die Spannrolle vom Riemen war so gut wie fest...
            Gruß, Atze
            Das sind oft die superfeinen Fäden, die sich in die Kugellager hineinmogeln und halt mal blockieren und mal nicht. Ich bleibe deshalb am Druckbeginn immer dabei und fange den ersten Faden ab, weil er bem RF1000 quasi wie durch ein Plumpsklo fällt. Das ist aber bei jedem Drucker etwas anders - nur im Kugellager kommt´s halt auf´s selbe Ergebnis hinaus.

            Kommentar

            Lädt...
            X