Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Outdoor-Filament gesucht: Zäh bei Kälte

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Outdoor-Filament gesucht: Zäh bei Kälte

    Hallo zusammen,

    ich möchte für meinen Roller Handprotektoren drucken, also Wind- und Regenschutz für die Hände in der kalten Jahreszeit. Dicke 3-Finger-Winterhandschuhe und Griffheizung sind vorhanden, reichen aber nicht aus. Das Material sollte auch bei -10°C noch nicht gleich brechen und natürlich UV-beständig sein. Welches Filament (1,75mm) wäre dafür geeignet?

    Ich finde nirgends vernünftige Angaben über das Verhalten von Filamenten bei Kälte. Ideal wäre wohl dieser schwarze Kunststoff, aus dem das Armaturenbrett gefertigt ist. Aber wie kriegt man raus, welcher Kunststoff bzw. welche Mischung das ist und ob es das als Filament gibt?

    Kennt sich hier jemand aus?

    Gruß Hans

    https://motorrad.suzuki.de/scooter/b...-650-executive
    Zuletzt geändert von Hans; 18.09.2017, 21:50. Grund: Link hinzugefügt

  • #2
    Hallo Hans,

    da kannst du folgende Materialien verwenden:
    ASA: Ist sehr gut Witterungsbeständig (UV usw.) oder aber auch Greentec von Exdrudr.
    Es gibt aber auch PLA NX2 von Exdrudr. das ist auch UV beständig.

    LG
    Perseus

    Kommentar


    • #3
      Hi Hans,

      Nachtrag...
      Du kannst aber auch das Druckmaterial mit Spray Nachbearbeiten.... Dann hast du noch mehr Möglichkeiten .....

      LG
      Perseus

      Kommentar


      • #4
        Hallo Perseus,
        danke für die Antwort. Leider hat sich das Problem von selbst erledigt. Beim Burgman sind die Spiegel tiefer als die Griffe angeordnet, damit liegen die Handschützer im Winkel der beiden optischen Achsen (rückwärtiger Verkehr zum Spiegel bzw. Spiegel zum Auge). Egal, wie ich es mache, es ist immer eine große Ecke des Handschützers im Spiegel sichtbar und schränkt das Sichtfeld ein. Nach mehreren Prototypen aus PLA und PET habe ich das Projekt beerdingt. Aber danke für die Tipps - Greentec und PLA NX2 werde ich mir ansehen.

        LG Hans

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Hans Beitrag anzeigen
          ...Aber wie kriegt man raus, welcher Kunststoff bzw. welche Mischung das ist und ob es das als Filament gibt?

          Kennt sich hier jemand aus?

          Gruß Hans
          Motorrad-Koffer sind aus ABS. Meinen ersten GIVI habe ich seit 1985 in Betrieb und nur die Verschluss-Schnalle war mal gebrochen. Leider wusste ich damals noch nicht, dass ich mit Aceton leicht hätte prüfen können, ob die Schnalle aus einem anderen Material ist : ABS löst sich nämlich in Aceton völlig auf !

          Bezüglich Temperatur habe ich kürzlich was von einem russischen Filament (könnte Gummi sein) gelesen, das auch weit unter Null Grad verträgt. Leider fällt mir der Name der Firma momentan nicht ein, weil es so eine dumme Abkürzung aus 3 Buchstaben war. Immerhin keine kyrillischen Buchstaben.

          Kommentar

          Lädt...
          X