Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Anfänger bräuchte etwas Unterstützung!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Anfänger bräuchte etwas Unterstützung!

    Hallo zusammen,
    ich bin neu in diesem Forum und auch relativ neu im Bereich des 3D-Druckens.
    Ich verwende einen Jorge 3d Drucker von Hyperion und das Programm dazu ist Hyperion Cura. Im Großen und Ganzen sind die Ergebnisse die ich erziele schon recht zufriedenstellend, nur habe ich immer wieder mal das Problem, dass die Grundplatte die vor dem "richtigem" Objekt gedruckt wird auf einer Seite nicht gut auf der Platte hält und somit das Objekt dann verzogen wird. Nun wollte ich fragen ob ich das einstellen kann, wie diese "Grundplatte" aufgebaut wird ? Recht herzlichen Dank schon im Voraus!
    ... und dann wird's teilweise so verzogen die Grundplatte hat immer auf einer Seite solche Fehler drinnen

  • #2
    Zitat von enserk Beitrag anzeigen
    ... wie diese "Grundplatte" aufgebaut wird ?...
    Was das Verziehen betrifft ist "warping" das Stich-/Suchwort, das für alle Drucker/Materialien gilt. Bei "Grundplatte" bin ich jetzt nicht sicher, ob "raft" gemeint ist. Normal lässt sich dieses Objekt ohne Raft drucken und die Fläche ist dann obendrein noch die glatteste am ganzen Druckobjekt (bzw. weist sie das Muster des Drucktisches auf). Mein Druckbett ist glatt, es soll aber auch gelochte oder geriffelte geben.
    Zuletzt geändert von PELLETEXT; 12.06.2018, 12:51.

    Kommentar


    • #3
      Ich denke ich habe mich da etwas unvorteilhaft ausgedrückt. Wenn ich dich richtig verstanden habe, kann ich es so einstellen, dass mein Objekt direkt auf die Heizplatte gedruckt wird und diese ca. 5 Lagen ausgelassen werden?. Wo und wie kann man denn dem gcode das mitteilen ?

      Kommentar


      • #4
        Zitat von enserk Beitrag anzeigen
        ... unvorteilhaft ausgedrückt. Wenn ich dich richtig verstanden habe, kann ich es so einstellen, dass mein Objekt direkt auf die Heizplatte gedruckt wird und diese ca. 5 Lagen ausgelassen werden?. Wo und wie kann man denn dem gcode das mitteilen ?
        Es gibt viele Varianten von CURA, weil es halt ein beliebter Slicer ist. Drucker-Hersteller wie in Deinem Fall Hyperion werden CURA an ihren Drucker anpassen (Bettmaße, Düsendurchmesser, Filamentdurchmesser usw.) . Einige der Einstellungen werden aber meist gleich bleiben. Außer "RAFT" bietet Cura als Haftvermittler auch "BRIM" oder keins von beiden. Welche Werkseinstellungen vorliegen kann ich nicht sagen. Raft ist eher nicht "default".

        Da musst Du aber selber schauen wo diese Einstellungen zu finden sind. Bei mir ist mein Zugang zu Cura quasi indirekt über Repetier Host. Leider verwenden viele Slicer unterschiedliche Ausdrücke für einunddieselbe Sache - aber Raft ist sehr gebräuchlich und wer weiß was Rafting ist (in rauen Gewässern fahren) , der merkt sich diesen Ausdruck und seinen Sinn leicht.

        Die Wandstärken sind eine ganz andere Sache und können wohl bei jedem Slicer für oben, unten und rundum separat eingestellt werden

        Um´s kurz zu machen weil mein Wecker klingelt: Dein Hauptproblem ist das Warping - alles andere hat Zeit bis später.

        p.s.: die Einstellungen werden dann ohne weiteres Zutun automatisch in den G-Code mit aufgenommen.
        Zuletzt geändert von PELLETEXT; 12.06.2018, 15:21.

        Kommentar


        • #5
          ich denke ich habe nun das Problem gelöst! Bin mit der Geschwindigkeit der ersten Schicht heruntergefahren und habe dieses etwas vergrößert. Das Heizbett habe ich auch um 10 ° erhöht. Die ersten beiden Versuche waren einwandfrei! Besten Dank schon mal für die Unterstützung!

          Kommentar

          Lädt...
          X