Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Dremel 3D20 mit Cura 3.2.1

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Also ich habe heute mal geschaft zu drucken, und muss sagen das die Glasplatte viel viel besser ist nur zu empfehlen !!! Fehler sind weg die ich vorher hatte

    Kommentar


    • #17
      Hallo,

      sorry den 3 fach Post aber ik weiß immer noch nicht wie ich meine Text bearbeiten kann Ich wollte nur mal erzählen wie es mir seit dem ich die Glasplatte hab ergangen ist.

      Also seit dem die Glasplatte da ist, druckt mein Dremel viel sauberer und die Bett Einstellung ist auch schöner geworden ! Mit der Haftung habe so keine Probleme da ich UHU benutze was auf jedem fall günstiger ist als die Dremel Druckmatten was ich nun noch verändert habe sind,

      Edelstahl Nozzel und neues PTFE Röhrchen verbaut, bin sehr zufrieden damit er druckt sauber und die Temperatur ist konstant auf 215 bzw. 220 Grad je nachdem wie ich es bei Cura einstelle

      Eine neue Halterung für die Filament Rollen, das es möglich macht einen leichten und sauberen fluss für den Filament Einzug zu gewehrleisten.

      r
      Und zu guter Letzt habe ich Förmchen gedruckt wo ich Silikon Dämpfer gießen kann für mein druck Bett in 2 varianten eine Sorte konnte ich gestern testen, und das Nivellieren ist deutlich präziser und einfacher als mit den Druckfedern !!


      so nun geht es weiter,, ik gucke mal was ich noch so verbessern kann

      Grüße

      Kommentar


      • #18
        Hi Jurek,
        freud mich, dass es geklappt hat. Mit Edelstahl Nozzles kommst auf jeden Fall mit den Temperaturen runter. Bei meinen sind es bis 15°.

        Jetzt würde mich das Silikon-Gießen interessieren. Welches Material nimmst Du für die Form, welches Aufmaß und welches Silikon zum Gießen?
        Habe an meinem Radel einiges anzubauen, was flexibel sein sollte.

        MFG QS

        P.S. wenn Du im Eingabefeld oben rechts auf das "A" klickst, kannst Du formatieren.

        Kommentar


        • #19
          Zitat von QueckSilber Beitrag anzeigen
          ... Silikon zum Gießen? ...

          MFG QS
          Hallo Quecksilber und Jurek - freut mich, endlich mal Freunde des Formenbaues zu finden ! Falls es Probleme mit zu stark haftendem Silikon geben sollte kann ich Trennlack empfehlen, wie er im GFK-Bau üblich ist. Der Lack ist wasserlöslich und viele Jahrzehnte haltbar (meiner hat seit den 1970er Jahren nichts an seiner Brauchbarkeit eingebüßt !).

          Silikone gibt´s im Baumarkt für solche kleinen Teile in Tuben und für jeden Zweck; von "gießen" würde ich da auch eher nicht reden, sondern von "injizieren" (wenn man denn ein Gewinde für die Tube an der Negativ-Form angebracht hat).

          Außerdem: Heißkleber gibt es auch in vielen Varianten - es muss nicht immer Silicon sein, wenn´s etwas elastisch sein soll.



          Kommentar


          • #20
            Hi Pelletext,
            funktioniert die Trennung auch mit Vaseline?
            Die Variante mit dem Heißkleber würde ich mal versuchen. Nur wie presse ich das blasenfrei ein?
            Wenn ich 2 Negative erstelle, brauch ich ein entlüftungsloch oder?
            Erstmal geht es um eine Halterung an einen Anhänger der ein Schutzblech braucht.

            Wahrscheinlich sollten wir mit diesem Technischen Thema "umziehen"
            MFG QS

            Kommentar


            • #21
              Zitat von QueckSilber Beitrag anzeigen
              ...Wahrscheinlich sollten wir mit diesem Technischen Thema "umziehen"
              MFG QS
              Sollten wir nicht ! Ich krieg schon Probleme, wenn ein Thread mehr als eine Seite hat

              Zur Frage Trennmittel: freilich gibt es viele Möglichkeiten (auch diverse Pulver), aber Erfahrung habe ich halt nur mit besagtem Trennlack (nach so langer Zeit weiß ich aber ja nichtmal wie das Zeug womöglich heutzutage heißt, geben tut´s sowas aber sicher noch).

              In Punkto Entlüftungslöcher verweise ich mal vorläufig auf Schillers "Glocke" - vieleicht ist da ja was zu finden? In der Schüler-Kurzfassung "Loch in Erde Bronze ´rin, Glocke fertig, bimbimbim" steht halt dazu nicht genug..

              Um´s ehrenwerte Thema "blasenfrei" drücke ich mich im Moment mal aus Zeitmangel, aber ich weiß, dass Profis da die Blasen mit Unterdruck quasi ´rausziehen (hab´ mal kurz in einer ehrenwerten Zinngießerei in Ainring gejobt). Außerdem machen Blasen das Teil eher elastischer - so what?
              Zuletzt geändert von PELLETEXT; vor einer Woche.

              Kommentar


              • #22
                Dann testen wir das
                ABS beschichten konnte ich noch nicht rausfinden.
                Schillers Glocke ist ein sehr guter Hinweis. Lüftung ist unten oder nach Ansicht oben, Rüssel tief (muss selber lachen).
                MFG nochmal

                Kommentar


                • #23
                  Huhu,
                  also vorweg,, sooo gut kenne ich mich damit auch nicht aus
                  dachte nur ich versuche es einfach mal aus








                  Habe das Internet einfach mal durchsucht, die meisten nutzen so ein Silikon zum selber mischen. Habe mich bissl danach gerichtet. http://scheuten.me/?p=670

                  Das Förmchen habe ich mit Tinkercad erstellt und mit 3D Builder bearbeitet, in 2 Teile geschnitten mit der Möglichkeit die Teile mit 2 Schrauben zu fixieren, um nach dem härten des Silikons, die Teile leicht heraus zu bekommen (gingen auch sehr leicht raus).

                  Um die Luft raus zu bekommen habe ich eine kleine sagen wir mal Presse gedruckt mit der ich das Silikon so lange eingepresst habe bis es nicht mehr dieses plopp macht .. hört sich bissl an wie ein Kaugummi was platzt nur leiser ^^ bin halt Laie aber ich lerne dazu ^^

                  Joa und Material habe ich stinknormales Baumarkt Silikon (BITTE NICHT LACHEN) verwendet, nichts anderes. Dachte erst das es nicht so gut ist wollte halt nur bisl üben, aber es ist robust, flexibel und sehr leicht zu verarbeiten. Gibt sicherlich besseres Material aber ich denke für meine Zwecke reicht es
                  und mein Druckbett findet es auch klasse ^^ und ich werde weitere Methoden ausprobieren, sowie das Silikon selbst erstellen bzw. mischen.

                  Hab da aber mal noch eine Frage und zwar wenn mein Drucker die Position ändert, kommt ab und an mal zu wenig Material aus der Düse - quasi ein paar Tropfen bevor es richtig funktioniert woran liegt es ? Habe bei Cura schon verschiedene Einstellungen ausprobiert aber immer das Gleiche. Den Einzugsabstand habe ich auf 1 mm und Einzugsgeschwindigkeit auf 20.0 mm/s ? Vielleicht wisst ihr evtl. warum ?

                  Mir bringt das echt sehr viel Spaß und ich finde es klasse, dass es hier welche gibt mit denen man sich auch mal unterhalten kann sowie Tipps und Rat einholen kann.
                  Grüße
                  Zuletzt geändert von Jurek; vor einer Woche.

                  Kommentar


                  • #24
                    Zitat von Jurek Beitrag anzeigen
                    ... Hab da aber mal noch eine Frage ...
                    Wenn etwas nur ab und an mal nicht läuft, dann kann es eben an wechselnden äußeren Bedingungen liegen (Zimmertemperatur / Hausstaub am Filament usw.). Manche wollen dann gleich an der Software was ändern; dann werden Änderungen vergessen und nächstes Mal ist das Rätselraten nur noch größer.

                    Anbei mal 2 Formhälften für Spritzgussteile, die ich aber noch nicht getestet habe. Ergebnis soll das Teil werden, was am Black&Decker Workmate der 1970er Jahre die Füße in Position halten soll und meist ziemlich rasch zerbricht. Die Formen haben einen kleinen Trichter, in den ich die Heißkleberpistolen-Düse drücken will.
                    Die Form sollte halt kurz höhere Temperaturen aushalten - also möglichst mehr als 150°.




                    Angehängte Dateien

                    Kommentar


                    • #25
                      okay, ja ne verstellt habe ich nichts,,, nur hat es mich bissl gewundert, warum ab und an bei Positionswechel zu wenig Material rauskommt :-) mit was willst du die Formen drucken, Material meine ich ?

                      Habe nun auch noch bissl nach besseren Silikon gesucht.. Temperaturbeständig etc.pp bin auf dieses hier gestoßen https://www.ofen.de/fermit-fermitopp...r-silikon.html und werde nebenbei zum selber mischen welches bestellen :-) will einfach mal bissl rumprobieren auch wegen Mischverhältnissen

                      Grüßeeee
                      Zuletzt geändert von Jurek; vor einer Woche.

                      Kommentar


                      • #26
                        Hi zusammen,
                        ich drucke gerade die Formen in ABS. PETG zieht mir zu viele Fäden.
                        Zuerst werde ich es mit den Heißkleber versuchen. Als Trennmittel versuche ich Vaseline.
                        Jurek falls Du ein gutes mischbares Silikon findest, sag bescheid.

                        MFG

                        Kommentar


                        • #27
                          Zitat von Jurek Beitrag anzeigen
                          ...mit was willst du die Formen drucken, Material meine ich ?
                          ...
                          http://www.stratasys.com/de/material...h/antero-800na wäre vielleicht tauglich weil bis 150° formstabil; es gibt aber auch andere die vielleicht taugen.
                          Gedruckt habe ich die Form zunächst aus PLA, weil man das auch anstelle von Wachs für herkömmliche Sandformen nehmen kann. Es soll ohne Rückstand ausbrennbar sein - gibt auch mindestens ein YT-Video darüber. Da ist es aber wohl besser wenn man weit und breit keine Nachbarn hat.

                          Kommentar


                          • #28
                            QueckSilber klar mache ich doch Gerne :-)

                            Habt ihr eigentlich schon einmal das PLA von Multec PLA H-T getestet ? hab ik so beim durchsuchen von Googel entdeckt

                            Kommentar


                            • #29
                              Mist, es ist wieder passiert
                              ABS haftet zu gut auf der Ultrabase. Wieder ein Stück vom Bett im Teil ( Foto, Teil oben rechts )

                              IMG_20180417_192206.jpg
                              Zuletzt geändert von QueckSilber; vor einer Woche.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X