Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bowden Tube Connector - Luftdicht wenn kein Schlau "angeschlossen"?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bowden Tube Connector - Luftdicht wenn kein Schlau "angeschlossen"?

    Hallo,
    Für manche mag diese Frage wohl möglich selbstverständlich sein, ich möchte mich jedoch nochmal versichern lassen.
    Sind diese Bowden Push Fit Connectors luftdicht sobald kein Schlau angeschlossen ist?
    Ich hoffe mir kann jemand dies beantworten

  • #2
    Wer sich schon über einen herausgerutschten Filamentführungs-Schlauch (Bowden) geärgert hat , der weiß vielleicht nicht dass manche Drucker bzw. Extruder-Hersteller für Abhilfe gesorgt haben.

    Die sieht wie im Bild unten aus.

    Bei Druckern geht es natürlich nur darum, den Schlauch zu halten, und nicht darum, dicht zu sein, deshalb erübrigt sich die Frage nach Dichtheit selbstverständlich.
    Wer Druckluft oder eine Hydraulikflüssigkeit (z.B. bei einem Fahrrad (Magura-Bremse) leiten will, der muss natürlich entsprechend wählen.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von PELLETEXT Beitrag anzeigen
      Wer sich schon über einen herausgerutschten Filamentführungs-Schlauch (Bowden) geärgert hat , der weiß vielleicht nicht dass manche Drucker bzw. Extruder-Hersteller für Abhilfe gesorgt haben.

      Die sieht wie im Bild unten aus.

      Bei Druckern geht es natürlich nur darum, den Schlauch zu halten, und nicht darum, dicht zu sein, deshalb erübrigt sich die Frage nach Dichtheit selbstverständlich.
      Wer Druckluft oder eine Hydraulikflüssigkeit (z.B. bei einem Fahrrad (Magura-Bremse) leiten will, der muss natürlich entsprechend wählen.
      Was heißt das denn jetzt? Wie finde ich heraus ob diese Abdichten wenn kein Schlauch verbunden ist? Ich möchte die für eine DryBox verwenden und benötige ein solches Luftdichtes Ventil

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Jan2220 Beitrag anzeigen
        Wie finde ich heraus ob diese Abdichten wenn kein Schlauch verbunden ist? Ich möchte die für eine DryBox verwenden und benötige ein solches Luftdichtes Ventil
        Wie jeder - per Google ! Im Prinzip funktionieren die Dinger halt alle ähnlich, nur das oben abgebildete Teil vom E3D wird nicht dazu taugen, weil man es wohl nirgends einschrauben kann. Bei einem anderen Drucker-Händler habe ich aber gleich 10 Stück für rund 8 € mit Gewinde gesehen (geht per Bilder-Suche ganz schnell zu finden).

        Wenn also ein bestimmtes, bereits vorhandenes Teil quasi umfunktioniert werden soll, dann kann niemand was dazu sagen, der es nicht kennt. Bastlerbedarf für Dampfmaschinen weiß darüber sicher alles zu sagen was es gibt.
        Wenn bei einer DryBox aber etwas Luft entweicht, dann wüsste ich auch nicht, was das schaden sollte.

        Kommentar


        • #5
          Hallo,
          ich kann nur berichten, wie meine Druckluftkupplungen aussehen bzw. funktionieren.
          Die Kupplugen sind nur dicht, wenn ein Schlauch gesteckt ist. Das Funktionsprinzip ist dabei denkbar einfach. Der PTFE-Schlauch wird durch das Loch in eine Spannzange geschoben, die durch den Schlauch auseinandergedrückt wird. Die Spannzangen arbeiten dann wie ein Widerhaken, der sich in den Schlauch einpresst, wenn man nur daran zieht. Um den Schlauch zu lösen muss man den Kunststoffring, der den Rand des Lochs bildet, in das der Schlauch gepresst wird, fest hineindrücken und den Schlauch mit einer leichten Drehbewegung aus dem Loch herausziehen bzw. -drehen. Die Spannzange wird dabei durch den Kunststoffring etwas auseinandergedrückt. Bei entferntem Schlauch schließt die im Druckluftanschluss liegende Spannzange sich aber nicht vollständig, wodurch im Zentrum der Metallklammer eine kleine Öffnung bleibt. Diese Öffnung kann man auch sehen, wenn man die Verschraubung gegen das Licht hält und von hinten oder vorne in die Öffnung blickt.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von hogewitsch Beitrag anzeigen
            ...ich kann nur berichten....
            Habe noch nie einen Bericht gelesen, der so makellos meiner Vorstellung von einem "Bericht" entspricht. Das Wörtchen "nur" ist demnach fast schon unverschämte Untertreibung !

            Kommentar


            • #7
              Hallo Pelletext,

              es freut mich, wenn Dir mein Beitrag gefällt. Ich bin selbst erst seit Mitte letzten Jahres im Besitz eines CTC Bizer 3D-Druckers und war vor allem zu Anfang über jede Information froh, die mir beim Erforschen der Möglichkeiten und Fähigkeiten des Druckers weitergeholfen hat.
              Viele Grüße
              hogewitsch

              Kommentar

              Lädt...
              X