Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hochschulprojekt Ultimaker Original (Plus) mit Modifikationen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hochschulprojekt Ultimaker Original (Plus) mit Modifikationen

    Hallo liebe Community.

    Zugegeben ich bin neu hier und spreche, bzw. schreibe hier stellvertretend für eine für eine fünfköpfige Studentengruppe,
    die an der Hochschule im Fachbereich Maschinenbau & Verfahrenstechnik einen 3D Drucker im Rahmen eines Projekts bauen "muss".
    Das "muss" steht in Anführungszeichen, weil wir uns ja das Projekt selbst ausgewählt haben.
    Ein anderer in unserer Gruppe und ich selbst, wir sind die Mechatroniker und für die Elektronik zuständig.

    Ziel ist es, den UM Original Plus zu bauen, mit alternativen Bezugsquellen für die Teile,
    sodass später mit unserer modifizierten Anleitung und modifizierten Bauplänen jeder (an der FH) für so wenig wie möglich Geld sich einen bauen kann.
    Somit fallen original UM Teile weg obwohl das Gerät selbst so nah am Original dran sein soll.

    Auch wenn scheinbar alle nötigen Dinge Online zu finden sind oder sein sollten,
    tun wir uns schwer darin verlässliche Informationen und somit die Komponenten für unser Projekt zu finden.
    Bevor ich hier einen riesenlangen Fragentext schreibe, der die meisten Abschrecken dürfte, würde ich erst mal kurz die Lage hier checken.
    Sind hier Leute unter euch, die sich reinen Gewissens als UM Experten bezeichnen können?
    Sprich Leute, die nicht einfach nur den UM im Bausatz gekauft und zusammengebaut haben, sondern auch modifikationen dran Vorgenommen haben?
    Gibt es hier vielleicht Leute die uns vielleicht auch via PM oder persönlich beraten können?

    Ansonsten sind wir bei der Elektronik bei folgendem Stand:
    Wir wollten dieses Set von Sainsmart kaufen und alle Komponenten daraus verwenden und wenn möglich,
    mit der original Soft- bzw. Firmware von Ultimaker bespielen und benutzen.
    Als Stomversorgung für das Board und alle Komponenten, ausser dem Heizbett,
    haben wir ein ganz normales Notebook Netzteil mit 18/19V und 90W vorgesehen wie beim Ur Ultimaker.
    Für das Heizbett soll ein 12V Schaltnetzteil (15A => 180W) angeschafft werden.
    Das Heizbett selbst würden wir mit Relais und/oder Mosfet steuern und entsprechende Signale vom Board abgreifen.
    Natürlich muss dafür die richtige Soft- bzw. Firmware auf dem Board installiert worden sein.
    Als Inspiration dafür sind wir bei unserer Recherche bei Youtube fündig geworden.

    Das wäre unser jetziger Stand der (Elektro-) Technik. Wenn es grobe Schnitzer gibt, bitte ich, dass das hier freundlicherweise genannt wird.
    Ansonsten hätten wir noch eine Menge Fragen wo wir noch keine verlässlichen Antworten haben, aber bevor der Text zu lang uns abschreckend wird,
    warten wir erstmal ab, ob sich hier was tut

    Also ich Danke schonmal im Vorhinein.
Lädt...
X