Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Repetier Firmware für DaVinci 1.0

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Repetier Firmware für DaVinci 1.0

    Open-Source Firmware Repetier für den DaVinci 1.0

    !!!ACHTUNG: BETRIEBSDAUER WIRD AUF 0 ZURÜCKGESETZT, DIE GARANTIE KANN ERLÖSCHEN!!!
    !!!KEINE GARANTIE AUF VOLLSTÄNDIG- ODER RICHTIGKEIT!!!
    ------------------------------------------------------------------------------------------------
    Ich habe die Anleitung von English in Deutsch übersetzt. Ich nutze Windows 8.1 Das Zurückspielen der Orginalfirmware ist recht einfach.

    1. Benötigte Software (bitte erst alles Installieren)
    2. Resetten des Speichers
    3. Wird nicht mehr benötigt
    4 Repetier-Firmware aufspielen
    5. Repetier Host Konfiguration

    6 Orginale-XYZ Firmware wiederherstellen



    1. Benötigte Software: WICHTIG > Erst alles DOWNLOADEN UND INSTALLIEREN, falls eine Software Fehlt wird das wiederherstellen im Notfall nicht funktionieren!

    1.1 XYZ_Orginal Firmware 1.1.G und die Veraltete XYZ Ware 1.0.0.23 downloaden http://voltivo.com/forum/davinci-sof...are-repository
    1.2 Arduino 1.5.7 BETA (with support for Arduino Yún and Arduino Due boards) installieren http://arduino.cc/en/Main/Software#toc3
    1.3.1 Repetier FW: https://github.com/bgm370/Repetier-F...ve/davinci.zip downloaden und nach c:\repetierfw entpacken
    1.3.2 Veränderte Repetier Dateien downloaden und nach c:\repetierfw entpacken: https://github.com/bgm370/dav10/archive/master.zip
    1.5 Repetier Host Software ab Version 1.0 installieren: http://www.repetier.com/download/

    !!!Für das einfache FW Update mit XYZWare 1.0.0.23 auf von Repetier kann jezt direkt zu schritt 4 Lösungsansatz 1 "The easy way!"gesprungen werden!!!

    2. Resetten des Speichers
    2.1 Die zwei Torx-Schrauben an der Rückseite des Drucker herausdrehen.
    2.2 Danach kann man vorsichtig mit dem Torx in die Öffnung der Schraube greifen und leicht hebeln, die Oberkante sollte sich leicht öffnen. Vorsichtig hinterfassen und die klappe seitlich herausdrehen.
    2.3 Schalte den Drucker aus, überbrücke den Jumper "JP1" (ERASE). Schalte den Drucker mit überbrücktem Jumper ein und schalte ihn nach 10 Sekunden wieder aus. Entferne den Kuntat auf dem Jumper und schalte das gerät wieder ein.
    2.4 Jezt ist der Drucker gelöscht und ist exakt wie zurückgesezter Arduino Due. Drucker wieder ausschallten.
    Sie können jederzeit ab schritt 2.3 wiederholen.

    ================================================== ======
    Folgen Sie für Repeter FW ab Schritt 4
    Folgen Sie für die Orginale FW ab schritt 5
    ================================================== ======

    3. Wird nicht mehr benötigt


    4 Repetier-Firmware aufspielen: "Schritt 1 Bitte beachten"

    Lösungsansatz 1: The easy Way über veralltete XYZware 1.0.0.23
    4.1. Installieren der verallteten XYZware 1.0.0.23
    4.2 Internetverbindung trennen.
    4.3 XYZware starten und unter "about" Firmwareupgrade auswählen. Nach einer fehlermeldung öffnet sich ein Ordner hier C:\repetierfw\dav10-master\repetier-0.91-alpha-davinci10.bin" auswählen und updaten.
    4.4 Gerät starten neu. und Fertig!

    Lösungsansatz 2: Der Normale Weg
    Stellen Sie sicher das Sie den speicher wie unter Punkt 2 beschreiben gelöscht haben
    4.1 Starten der Software Arduino IDE
    4.2 Arduino IDE: Unter "Werkzeuge"-> Board auf "Arduino DUE (native USB-Port)" einstellen. Danach die verfügbaren Anschlüsse unter "Wekzeuge-> Port" Notieren. Mit ESC die Auswahl schließen und den Drucker einschalten. Das neu hinzugekommene Port unter "Wekzeuge-> Port" notieren (Ist das Druckerport) und die Anwendung schließen.
    4.3 Kopieren Sie die DaVinci Repetier FW "C:\repetierfw\dav10-master\repetier-0.91-alpha-davinci10.bin" in folgendes Verzeichniss:[CODE]WIN: "C:\Program Files (x86)\Arduino\hardware\tools"
    4.4 Starte eine CMD/Console als Administrator und wechsele in folgendes Verzeichniss:
    *ersetze COMX mit dem Drucker Port z.B: COM10
    Code:
    cd "C:\Program Files (x86)\Arduino\hardware\tools
    bossac --port=COMX -R -e -w -v -b repetier-0.91-alpha-davinci10.bin"
    4.5 Der Drucker startet neu. und die Repetier FW ist einsatzbereit!

    Lösungsansatz 3: (NICHT FERTIG)
    Stellen Sie sicher das Sie den speicher wie unter Punkt 2 beschreiben gelöscht haben
    4.1 Benenne die Datei "C:\Program Files (x86)\Arduino\hardware\arduino\sam\variants\arduin o_due_x\varriants.cpp" in variants.cpp.bak um.
    Kopiere im Anschluss die Datei varriants.cpp aus "c:\repetierfw\dev10-master" nach "C:\Program Files (x86)\Arduino\hardware\arduino\sam\variants\arduin o_due_x"
    4.2 Starten der Software Arduino IDE
    4.3 Arduino IDE: Unter "Werkzeuge"-> Board auf "Arduino DUE (native USB-Port)" einstellen. Danach die verfügbaren Anschlüsse unter "Wekzeuge-> Port" Notieren. Mit ESC die Auswahl schließen und den Drucker einschalten. Das neu hinzugekommene Port unter "Wekzeuge-> Port" auswählen. (Ist das Druckerport)
    4.4 Wähelen Sie "Datei -> Öffnen" und Laden Sie Datei "C:\repetierfw\Repetier-Firmware-davinci\src\ArduinoDUE\Repetier\repetier.ino"
    Arduino IDE: Laden sie den CODE in den Drucker "Datei ->Hochladen".
    4.5 Im Anschluss startet der Drucker neu und die Repetier FW Funktioniert.
    5. Repetier Host Configuration
    5.1

    6 Orginale-Firmware wiederherstellen:
    6.1 Starten der Software Arduino IDE
    6.2 Arduino IDE: Unter "Werkzeuge"-> Board auf "Arduino DUE (native USB-Port)" einstellen. Danach die verfügbaren Anschlüsse unter "Wekzeuge-> Port" Notieren. Mit ESC die Auswahl schließen und den Drucker einschalten. Das neu hinzugekommene Port unter "Wekzeuge-> Port" notieren (Ist das Druckerport) und die Anwendung schließen.
    6.3 Um die Orinale Firmware wiederherzustellen benötigen Sie die Orginale XYZ Firmwae z.b: 1.1.G (3DP01_20140310_FW_V1.1.G_RELEASE.bin)
    Andere Firmware Versionen Haben einen anderen Dateinamen, bitte berücksichtigen Sie dieses im nachfolgenden Schritten! Ich verwende oben angegebene FW in diesem Beispiel.
    6.4 Kopieren Sie die Orginal Firmware in folgendes Verzeichniss:
    Code:
    "C:\Program Files (x86)\Arduino\hardware\tools"
    6.5 Starte eine CMD/Console als Administrator und wechsele in folgendes Verzeichniss:
    *ersetze COMX mit dem Drucker Port z.B: COM10
    Code:
    cd "C:\Program Files (x86)\Arduino\hardware\tools
    bossac --port=COMX -R -e -w -v -b 3DP01_20140310_FW_V1.1.G_RELEASE.bin"
    6.6 Der Drucker startet neu.
    6.7 Wiederherstellen der Seriennummer
    Arduino IDE: Den Drucker wie in 3.5 verbinden und dann wie in 3.7 den Serial Monitor öffnen und folgendes eingeben: Dabei das SEND und " weglassen und XXXXXXXXXXXXXXXXXX mit der Seriennummer auf der Druckerabdeckung ersätzen. Ohne die Bindestriche eingeben.
    Code:
    SEND: XYZ_@3D:0
    Your MCH_ID should look like MCH_ID:3DP01Pˇˇˇˇˇˇˇˇˇˇˇˇ
    SEND: "DAVSSN_XXXXXXXXXXXXXXXXXX" replace X's with your serial number (see sticker inside the printer)
    SEND: "XYZ_@3D:0"
    Jezt solte die Seriennummer ausgegeben werden
    6.8 Den Drucker neu kalibrieren und Fertig.

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Entwicklerforum: http://voltivo.com/forum/davinci-fir...re-development
    Zuletzt geändert von Nijefus; 06.08.2014, 11:29.

  • #2
    Hört sich auf jeden Fall interessant an. Ich werde mich mal das Wochenende ein wenig einlesen.

    Kommentar


    • #3
      Ich habe mir die Mühe gemacht und ein Tutorial zu schreiben. Ist noch nicht ganz fertig. Lösungsweg 1 sollte jedoch funktonieren. Ich hatte zwar probleme mit der Kommunikation zwischen drucker und repetier host, kann an aber an windows 8.1 liegen.Lösungsweg 3 ist noch nicht fertig. Das zurückspielen der orginal FW funktioniert sehr zuverlässig. eine Möglichkeit währe auch die Repetier-Host Windows 0.95F zu verwenden eventuel funktioniert die FW 1.0 RC2 mit der FW nicht richtig.
      Zuletzt geändert von Nijefus; 21.07.2014, 14:28.

      Kommentar


      • #4
        So, Drucker läuft mit Repetier.
        Die Repetier Host software funktioniert. Die Kallibrierung und der erste Druck steht noch aus, aber die ersten Tests haben einen guten eindruck hinterlassen.
        Ich habe die Anleitung aktualisiert

        Kommentar


        • #5
          Neustes Update:
          Das Druckergebnis kann sich mal sehen lassen. Ich habe S3D als slicer genutzt und dann mit dem Rapetier Host die daten an den Drucker übertragen. Das ergebniss ist echt beeindruckend!

          1. Bessere Druckqualität
          2. Freie Auswahl des Slicers, ohne aufwändige Modifikation des GCode
          3. Kein XYZ-Fillament zwang
          4. Kontrolle der Temepratursteuerung und damit PLA und Co, tauglich

          Kommentar


          • #6
            ..........
            Zuletzt geändert von schnixx; 14.03.2015, 20:05.

            Kommentar


            • #7
              Ja und wenn die Druckqualität nun besser ist lohnt es sich u.U. trotzdem

              Kommentar


              • #8
                Darf seit dieser Woche auch einen Davinci mein eigen nennen und habe ebenfalls mal die custom firmware geflasht, hänge allerdings etwas bei der Kalibirierung.
                Kannst du mir verraten wie deine Vorgehensweise dabei war?

                Habe ein Home eingerichtet (-3) in eprom und dann das bed manuell ausgerichtet, starte ich jedoch einen print job, nimmt das Bed zum Druck eine andere Höhe ein, 0.4 zb.
                Dem kann ich ja mit einem Offset in Slicer entgegenwirken (auch noch kein zufriedenstellendes ergebnis bekommen), allerdings sollte es ja auch anders zu lösen sein.
                Hättest du da vll einen tipp für mich?

                Gruß

                Kommentar


                • #9
                  Hi, ich werde die Tage mal meinen eprom anhängen. Und das slicer und s3d Profil. Ich kämpfe noch mit dem Feineinstellungen. Aber der soviel sei gesagt: der Wert der z Achse ist bei mir zwischen -2 und -1

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von vnnkl Beitrag anzeigen
                    Habe ein Home eingerichtet (-3) in eprom und dann das bed manuell ausgerichtet, starte ich jedoch einen print job, nimmt das Bed zum Druck eine andere Höhe ein, 0.4 zb.
                    Dem kann ich ja mit einem Offset in Slicer entgegenwirken (auch noch kein zufriedenstellendes ergebnis bekommen), allerdings sollte es ja auch anders zu lösen sein.
                    Hättest du da vll einen tipp für mich?

                    Gruß
                    Kurz zur Erklärung des Z Home:
                    im EPROM habe ich für die Z Achse ein Home von -2,05 eingerichtet.
                    bedeutet das bei dem befehl G28 (Home All) die Z-Achse zum Home Fährt und dies als Position -2,05 speichert.

                    Beim Starten des Druckes wird natürlich ein Befehl abgesetzt der sagt: "Fange an position 0 + layer z.b + 0,1 an zu Drucken." (g1 Z0.1)
                    Ergo: Das Druckbett läuft 2,06 mm nach unten um um zur gewünschten Position zu kommen.

                    Ist das Druckbett zu:
                    - zu weit oben = EPROM wert Z Home ins Negative veringern ( z.b: von -2,05 auf -2,35)
                    - zu weit unten = ERPOM wert Z Home ins Positive erhöhen ( z.b: von -2,05 auf - 1,85)


                    Kommentar


                    • #11
                      Guten Morgen, Ihr lieben.
                      Ich habe eine Installationsroutine erstellt. Beinhalltet die benötigte Software und sollte den Updateprozess vereinfachen.
                      Nach dem Testen werde ich es Freigeben und die Anleitung entsprechend abändern. Gibt es Freiwillige Tester?

                      Mein eprom: http://www.gilberg-online.com/filead...0-eprom1.0.epr kann im Repetier Host Importiert werden.
                      Zuletzt geändert von Nijefus; 29.07.2014, 08:01.

                      Kommentar


                      • #12
                        Guten Morgen,
                        ich bin Frankie und neu hier (wie der Drucker bei mir Da können nun einige Fragen kommen.
                        a) Kann man auch den Repetier Host 1.0.0 verwenden ?
                        b) Bei Verwendung der einfachen Methode über XYZWare kann man den Arduino Prozess später trotzdem noch durchführen, oder? Der beginnt ja mit dem Erasen des Flash durch den Jumper. Und mit der Arduino IDE bekomme ich eine 1.1.G bin oder anderes ja wieder drauf? Einwände?
                        Grüße,
                        Frankie
                        PS: Ergänzung: Der ist jetzt geflasht, der Arduino Treiber scheint auch richtig installiert zu sein, ABER: Bei mir ist Firmware EEPROM Konfiguration ausgegraut. Ich komme gar nicht ran. Ausserdem scheint mir ein Reiter in der Printer Konfiguration zu fehlen. Wo könnte der Fehler liegen?
                        Ergänzung2: Der Fehler könnte darin liegen, dass man in Repetier Host erst auf Verbinden klicken muss. Danach ist die Eeprom Konfiguration nicht mehr ausgegraut. Soweit hab ich es also. Abgesehen vom Konfigurieren und Werte eintragen hab ich den Druckkopf seit dem Flashen nicht bewegt. So richtig kalibriert ist er eigentlich nicht. Trotzdem mal einen Testdruck wagen? Ausschalten wenn ein Headcrash bevorsteht? Mal schaun.
                        Zuletzt geändert von blindcat; 01.08.2014, 12:27.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von blindcat Beitrag anzeigen
                          a) Kann man auch den Repetier Host 1.0.0 verwenden ? - JA, Nutze ich selber.
                          b) Bei Verwendung der einfachen Methode über XYZWare kann man den Arduino Prozess später trotzdem noch durchführen, oder?
                          Und mit der Arduino IDE bekomme ich eine 1.1.G bin oder anderes ja wieder drauf? Ja, mit einem Tool welches mitinstalliert wird (bossac.exe).

                          PS: Ergänzung: Der ist jetzt geflasht, der Arduino Treiber scheint auch richtig installiert zu sein, ABER: Bei mir ist Firmware EEPROM Konfiguration ausgegraut. Ich komme gar nicht ran. Ausserdem scheint mir ein Reiter in der Printer Konfiguration zu fehlen. Wo könnte der Fehler liegen?
                          Ergänzung2: Der Fehler könnte darin liegen, dass man in Repetier Host erst auf Verbinden klicken muss. Danach ist die Eeprom Konfiguration nicht mehr ausgegraut. Soweit hab ich es also. Abgesehen vom Konfigurieren und Werte eintragen hab ich den Druckkopf seit dem Flashen nicht bewegt. So richtig kalibriert ist er eigentlich nicht. Trotzdem mal einen Testdruck wagen? Ausschalten wenn ein Headcrash bevorsteht? Mal schaun.
                          Und ganz wichtig.
                          eprom laden und dann "g28" senden danach "g1 x100 y100 z10" im anschluss "g1 z5" und den zwert vorsichtig veringern bis er kurz vor dem druckbett ankommt. und dann die feinheiten und das Druckbett justieren. den z wert im eprom um den aktuellen z-wert veringern. jezt sollte z0 = Druckkopfhöhe sein! (Achtung! -2.05 -1.05 = -3.1 nicht -1!)

                          Kommentar


                          • #14
                            Schwierig. Ich mach dazu einen neuen Thread auf. Bleiben wir hier mal bei der Firmware selbst, oder?
                            Also ich habe das Firmware Update nach Lösungsansatz 1, the easy way gemacht. Generell wirklich ganz einfach und keinerlei Zauberei. Aber so wie du das oben schreibst ... könnte man überlesen, dass die Arduino IDE trotzdem installiert sein muss. Ich finde die Firmware und die Repetier Host Software auf dem PC gehören da erst einmal zusammen. Ich würde den Easy Way dann so schreiben:

                            Lösungsansatz 1: The easy Way über veraltete XYZware 1.0.0.23
                            4.1 Installieren der veralteten XYZware 1.0.0.23
                            4.2 Drucker über USB verbinden und einschalten.
                            4.3 Internetverbindung trennen.
                            4.4 XYZware starten und unter "about" Firmwareupgrade auswählen. Nach einer Fehlermeldung öffnet sich ein Dateiauswahldialog. Hier z.B. "C:\repetierfw\dav10-master\repetier-0.91-alpha-davinci10.bin" auswählen und updaten.
                            4.5 Gerät neu starten. Die Firmware ist auf dem 3D Drucker jetzt korrekt installiert. Drucker ausschalten. (Internetverbindung kann wieder aktiviert werden)

                            4.6 Arduino IDE installieren.
                            4.7 Drucker einschalten. Es müssten sich jetzt die Arduino IDE Treiber automatisch installieren. Wird der Installationsdialog angezeigt, kann man dort den Com Port abschreiben, über den der Drucker angesprochen werden kann.
                            4.8 Repetier Host Software installieren (Ich habe Version 95f verwendet, daher beziehen sich die folgenden Angaben auf diese Version)
                            4.9 Die Grundkonfiguration der Software gemäß des Videos oben. Dabei den notierten Com Port verwenden.
                            4.10 Achtung: Einige Einstellungen sind erst vorzunehmen (z.B. die Eeprom Konfiguration, nachdem man in der Software "Verbinden" ausgewählt hat.
                            4.11 Drucker kalibrieren-> Anderes Thema :-)

                            PS: Da die Aruino IDE installiert ist, sind die erforderlichen Werkzeuge vorhanden um jederzeit wieder die Originalfirmware herstellen zu können. Benötigt werden dann noch die o.g. Dateien.

                            Soviel zur Firmware?!! :-)
                            Grüße
                            - Frankie

                            Kommentar


                            • #15
                              Hallo zusammen,
                              nach etlichen Wochen hatte ich endlich mal wieder Zeit für meinen Drucker und wollte meine Firmware ändern. Soweit klappt auch alles, jedoch schafft es Repetier Host nicht, sich ordentlich mit meinem Drucker zu verbinden. Laut dem "Verbinden"-Symbol ist er Verbunden, doch finde ich unter Drucker Informationen gar nichts. Keine Funktion der Software löst eine entsprechende Reaktion am Drucker aus. Habt ihr eine Idee?

                              Edit:
                              Problem gelöst.
                              Die Baudrate stimmte nicht... irgendwie zurückgesprungen...
                              Zuletzt geändert von Puzzles; 25.10.2014, 15:57.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X