Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

da Vinci 1.0 Pro 3-in-1 Probleme mit Warping bei ABS Druck

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • da Vinci 1.0 Pro 3-in-1 Probleme mit Warping bei ABS Druck

    Hallo,

    ich bin seid kurzem stolzer Besitzer eines da Vinci 1.0 Pro 3-in-1.
    Leider habe ich massive Probleme mit dem Warping beim Druck mit ABS.
    Die erste Verbesserung habe ich mit dem Einbau einer 1,5mm Carbonplatte auf dem Druckbett bekommen, aber leider noch nicht das Optimum erreicht.
    Ich versuche ein recht großes Teil mit 0,2mm Layer, 240Grad Fil, 90Grad Db, alle Flächen mit 6 Schichten zu drucken, allerdings zieht sich dann nach 80% immer eine Seite zusammen und es ensteht das gefürchtete Warping. Das Objekt habe ich auch auf der Druckplatte gedreht, aber das Warping wandert mit.
    Jetzt ist die Frage, liegts vielleicht am Fillament oder hat irgend jemand noch eine andere Idee?

  • #2
    Hi ! Hast du schon versucht die DB Temperatur zu erhöhen? ABS verzieht sich sehr stark mit Temperaturschwankungen. Hier benötigt man hohe Adhäsionskräfte zwischen Material und Druckbett oder wenig Temperaturschwankungen mittels einer Einhausung bspw.
    Je nach Filament liegt bei mir die optimale adhäsions Kraft zwischen 100-110°C bei ABS und einer mit PVA(Haarlack) beschichteten Glasplatte als Druckbett. Carbon habe ich noch nicht probiert aber bei Pertinax und FR4 drucke ich den ersten Layer nochmal 5°C höher. Dann klappt es meist.

    Kommentar


    • #3
      Hallo,
      beim da Vinci 1.0 Pro 3-in-1 kommt man mit der DP nicht über 90Grad, leider.

      Kommentar


      • #4
        Die Carbonplatte hat 1mm, nicht wie oben geschrieben 1,5mm

        Kommentar


        • #5
          Das Problem ist gelöst. Ich habe die seitlichen serienmäßigen Öffnungen einfachn mit Klarsichtfolie verschlossen und siehe da, kein Warping mehr.

          Da die Kalibrierung der Druckplatte mehr als bescheiden zu bedienen ist und viel zu viel Zeit in Anspruch nimmt, bin ich dazu über gegangen immer mit einem 15mm Rand zu drucken. Man kann dann die Druckplatte einfach fein einstellen, wenn das Druckbild nicht paßt.

          Seid diesen beiden Modifizierungen drucke ich jetzt ohne Probleme.

          Kommentar

          Lädt...
          X