Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Replikatoren 2, druckt x/y Achse verschiedene Maße bei Quadrat

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Replikatoren 2, druckt x/y Achse verschiedene Maße bei Quadrat

    Hallo zusammen,

    Replicator 2 druckt bei einem 20mm Seitenlänge x=20,1mm und y=19,8mm. Mir erscheint das zu viel. Wie bzw wo kann ich das kompensieren? Bin Anfänger und habe leider keine Info gefunden.
    Firmware 7.6
    MakerBot Desktop Versionsnummer 3.9.0.961

    Danke für Eure Hilfe

    Marcus
    Zuletzt geändert von Mapro; 31.03.2016, 16:07.

  • #2
    Hallo,

    hat niemand Lust zu helfen?
    Schade eigentlich, hatte gehofft, dass mir jemand helfen kann.

    Gruß

    Marcus

    Kommentar


    • #3
      Tja, offensichtlich habe ich einen Fehler gemacht, mich im Ton vergriffen oder es ist einfach so, dass niemand helfen will.

      Kommentar


      • #4
        ... Ton vergriffen? Nicht dass ich das so lese ... Das Problem in diesem Forum ist, dass man das Thema nicht mehr auf dem Schirm hat, sobald jemand einen weiteren Beitrag schreibt. Und alle Foren durch gehen, ob da nicht irgendwo eine verwaiste Frage steht, macht eben kaum jemand.

        Aber vielleicht bemühst Du mal die SUCHE, mit großer Wahrscheinlichkeit heißt das Zauberwort "kalibrieren". Und wenn Du hier nicht fündig wirst, suchste mal im Dt. Reprap-Forum.

        Kommentar


        • #5
          Hallo,
          dass ist ja mal eine Aussage. Hatte die Suche schon bemüht. Werde diese aber nochmals durchforsten.
          Danke für die Info des Reprap-Forum.
          Werde mich auch da durchsuchen.
          Nochmals Danke!!

          Gruß

          Marcus

          Kommentar


          • #6
            Die Jungs hauen in ihrer Werbung ja ganz schön auf den Putz ... ;-) Wie immer: der Beste, der Schnellste ... hoffentlich haste den Schmarrn nicht geglaubt!

            Aber da steht auch Folgendes:

            MakerBot Replicator Drucker sind für die angegebenen Genauigkeiten zertifiziert, sofern MakerBot-Originalmaterial verwendet wird.
            Für Schäden und Drucke in verminderter Qualität, die durch Verwendung von Nicht-MakerBot-Originalmaterial entstehen, wird keine Haftung übernommen.

            Wenn Du das Original-Zeugs verwendest, das Ding in die hoffentlich aufbewahrte Verpackung und zurücksenden.
            Ich weiss nicht, inwieweit die Makerbot-Clones identisch sind, aber bei den CTC-Leuten solltest Du auch mal nach Deinem Thema schauen.

            Kommentar


            • #7
              ...die Besten, Schnellsten glaube ich grundsätzlich nicht.
              Ich habe den Drucker auch nicht gekauft, sondern zu meinem Spass zu Verfügung gestellt bekommen. Die Kiste ist schon seine 2 Jahre + alt.
              Ich muss nur noch herausfinden, wo ich die Daten ändern muss.
              Danke, werde auch nochmals bei den CTC Leuten nachschauen.

              Gruß

              Marcus

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Mapro Beitrag anzeigen
                Hallo zusammen,

                Replicator 2 druckt bei einem 20mm Seitenlänge x=20,1mm und y=19,8mm. Mir erscheint das zu viel. Wie bzw wo kann ich das kompensieren? Bin Anfänger und habe leider keine Info gefunden.
                Firmware 7.6
                MakerBot Desktop Versionsnummer 3.9.0.961

                Danke für Eure Hilfe

                Marcus

                hallo marcus,
                bei uns hat das spannen der transport riemen geholfen. und nach 2 jahren ist das einfetten der führungen auch angesagt.
                gruss
                pit

                Kommentar


                • #9
                  Hallo Pit,

                  das hatte ich beides schon getan, hat das Problem aber leider nicht beseitigt.
                  Danke.

                  Gruß

                  Marcus

                  Kommentar


                  • #10
                    Hallo Marcus,
                    wie hast Du Dein Problem gelöst? Mein Replicator 2x druckt nicht wirklich rund, hier sollen die X/Y Achse nicht stimmen, aber wie stellt man die Achsen ein. Wenn mir jemand mit Bildern
                    behilflich sein könnte, dann wäre ich sehr dankbar. Auch liegt der Druck nicht mehr in der Mitte der Tischplatte.

                    Zuerst hatte ich nur ABS gedruckt, aber dies löste sich öfters von der Folie, also bin ich auf PLA umgestiegen. Hier habe ich jetzt ein anderes Problem. Das PLA klebt so sehr auf dem blauen Band, das ich beim Lösen des Teiles oft das Gefühl habe, ich reiße die Heizplatte aus dem Drucker.

                    Bahnen vom Band muss ich regelmäßig erneuern.

                    Über Eure Hilfe würde ich mich sehr freuen!

                    Gruß Bernd

                    Kommentar


                    • #11
                      ... definiere "nicht wirklich rund".
                      Druckst du Ostereier - das wäre falsch,
                      druckst Du Vielecke statt geometrisch "rund", das wäre richtig. "Rund" im eigentlichen Sinn kann man nicht drucken (zumindest nicht in unserer Preislage), das gibt der G-Code nicht her, weil er kein "arc" kann. Und die einfachen CAD-Programme können es auch nicht und es würde ja auch nichts nützen.
                      In SketchUp z.B. ist er Standard 24-eckig, muss man erhöhen, wenn man es feiner haben will.
                      Und die Stepper-Motoren können es auch nicht wirklich, die drehen nicht dynamisch sondern Step by Step. Das sind zwar schon klitzekleine Stückchen, aber eben nicht echt rund.

                      Kommentar


                      • #12
                        Hallo Bernd,

                        ich habe mein Problem noch nicht lösen können. Werde die Herren auf der Euromold ansprechen...

                        Gruß

                        Marcus

                        Kommentar


                        • #13
                          Moin,
                          es ist natürlich eine Facettierung und die bekomme ich über mein CAD eingestellt, leider habe ich bei Zylindern (Loch oder Zapfen) extreme Aussetzer beim Drucken. Wenn ich einen Zylinder Durchmesser 10 mm drucke, dann möchte ich nicht, dass er wie Mr. Spocks Kopf aussieht, dann stehen nicht selten größere Nacharbeiten an. Aber ich bin nicht unzufrieden, drucke meistens 0,5 mm größer, weil PLA und ABS einfallen.
                          Löcher bohre ich immer auf, wegen der Genauigkeit.

                          Da es bei meinen Bauteilen mehr auf Funktion und nicht so sehr auf Genauigkeit ankommt, kann ich jetzt noch mit der Nacharbeit leben.

                          Danke für die Antworten und Marcus das mit der Euromold ist eine gute Idee, vielleicht läuft man sich dort über den Weg!

                          Gruß

                          Bernd

                          Kommentar


                          • #14
                            Marcus,
                            es steht im Namen "Makerbot Replicator 2X (Experimental 3D Printer)

                            Kommentar


                            • #15
                              [QUOTE=btybuss;n29579

                              ... leider habe ich bei Zylindern (Loch oder Zapfen) extreme Aussetzer beim Drucken. Wenn ich einen Zylinder Durchmesser 10 mm drucke, dann möchte ich nicht, dass er wie Mr. Spocks Kopf aussieht, dann stehen nicht selten größere Nacharbeiten an. Aber ich bin nicht unzufrieden, drucke meistens 0,5 mm größer, weil PLA und ABS einfallen.
                              ...
                              [/QUOTE]

                              Deine Vergleiche sagen mir nichts, zeig mal ein Foto ...

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X