Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

FreeSculpt EX1 Y-Achse spinnt

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • FreeSculpt EX1 Y-Achse spinnt

    Ich habe vor einem halben Jahr einen gebrauchten FreeSculpt EX1 gekauft, habe auch einiges damit gedruckt, hat Alles prima funktioniert. Vor einem Monat habe ich ihn "weggestöpselt" weil neue Möbel ins Zimmer gekommen sind. Jetzt habe ich ihn wieder angeschlossen, ( allerdings an einen anderer Rechner ) und das Teil zickt herum.
    Beim einschalten ist noch alles gut, Motor-Test und manuell alle Achsen bewegen sich normal, nach einer Weile „rattert“ die Y-Achse nur noch. Wollte über die mitgelieferte Software ein Firmware update machen, funktioniert auch nicht. Allerdings wird der Drucker mit dem PC verbunden, wenn ich probeweise den Druck starte fängt er auch an sich in Position zu bringen, aber in die falsche, weil die Y-Achse nicht nachkommt.
    Ich habe auch in dem Support von FreeSculpt nachgefragt, aber die Antworten von denen sind ja sowas von schlecht ( wahrscheinlich ist da ein Defekt, (als ob ich das nicht schon festgestell habe )), wenden sie sich ein einen Vertragshändler ( an P…L?)
    Ich hoffe das hier im Forum mir sagen kann, was ich wechseln muss und Danke imVoraus.

  • #2
    Laut deiner Fehlerbeschreibung würde ich auf einen Kabelbruch, eine lose Schraube oder auf einen zu lockeren Riemen tippen.

    - Prüfe mal die Spannklammern am Riemen der Y-Achse.
    - Sind die Schrauben am Schrittmotor fest? Wenn sich diese lösen springt der Kurze Riemen über.
    - Sind die Zahnräder auf der Wele, welche ja mit Schrauben befestigt sind noch fest mit der Welle verbunden?
    - ist die Lange Welle der y-Achse leichtgängig?
    - Vorne, oben in den Ecken bei den Unlenkrollen rutscht der Stift auch gerne heraus.
    - Sitzen die Stecker am Motor und auf dem Treiberboard richtig?

    Wenn das alles passt würde ich mal das Kabel vom Schrittmotor tauschen.

    gruß Freak

    Kommentar


    • #3
      Hallo, danke für die prompte Antwort. Ich habe mich gleich auf die Suche gemacht, den Drucker geöffnet und Alles überprüft. Mechanisch scheint alles in Ordnung zu sein, dann bin ich zu den Motoren gekommen, der Motor von der Y-Achse „stottert“ dreht aber auch im Leerlauf nicht. Jetzt habe ich an das Kabel einen anderen Schrittmotor ( aus einem alten Tintenstrahldrucker ) angeschlossen und der dreht schon einmal gut. Der Schrittmotor aus den FreeSculpt ist aber von RIWELL, kann ich den mit einem NEMA 17 ersetzen?
      Nochmal danke für die Tipp´s.
      Gruß,
      Josef

      Kommentar


      • #4
        Ich denke, das sollte klappen, bin aber nicht sicher, welcher der Richtige ist.
        Hoffe du berichtest davon.

        Viel erfolg!

        gruß Freak

        Kommentar


        • #5
          Der Drucker läuft wieder. Es war aber wahrscheinlich doch nicht der Schrittmotor, sondern die Verbindung, der Molexstecker am Board war ziemlich lumelich, die Kontakte haben im Stecker gewackelt wie Kuhschwanz (alle anderen Stecker waren fest). Der kleine Testmotor hat funktioniert weil er weniger Strom braucht und der richtige halt dementsprechend mehr und die Verbindung zu schwach war.
          Jetzt habe ich beides gewechselt. Ich hatte aber auch keinen NEMA 17 zuhause musste erst kaufen, deshalb habe ich aus einem Extruder den Schrittmotor ausgebaut und an die Y-Achse angeschlossen. Wenn ich die NEMA habe werde ich die bei Gelegenheit testen und auch berichten.
          Nochmal vielen Dank für die Unterstützung.
          Josef

          Kommentar

          Lädt...
          X