Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Freesculpt 3D Drucker mit PLA klappt nicht

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Zitat von Manne Beitrag anzeigen
    ... aber die Fäden sind unmöglich.
    Da musst du mal in den "Expert-Settings" schauen ob "Comb" aktiviert ist. Machst ggfs bei Activate den Haken rein, den Wert "Running Jump Space ist bei mir mit 2 mm eingestellt.Dann unten mit "Save all" abspeichern.

    Kommentar


    • #17
      Diese Fäden lassen sich bei so einem Teil leider nicht komplett vermeiden, weil der Drucker keine andere Wahl hat, als über die Außenkontur zu fahren.
      Sollte sich aber leicht entfernen lassen, oder?

      Kommentar


      • #18
        also das mit den fäden liegt etwader darn das der retract falsch eingestellt(zu wenig,zu schnell/langsam) und/oder das das pla zu heiß gedruckt wird ich habe 2 sorten pla die eine drucke ich mit nur 180°c und die andere sorte mit 215°C

        Kommentar


        • #19
          Das nächste vergleichsibjekt kommt gleich..... PLA druckt noch...

          Kommentar


          • #20
            Der PLA Druck hat sich leider von der Platte gelöst... Ich hatte die Platte mit 80 Grad beheizt... Vermute das ist suboptimal...
            Ansonsten Qualitativ ähnlich... ABS fast etwas besser... Dunkelgrün ist PLA, Rot ist ABS...

            Ich glaube ich werd kein PLA Fan

            Kommentar


            • #21
              Hallo
              ich habe auch den Eindruck das es mit ABS besser aussieht.
              Bei meinem Tablethalter hat sich das PLA auch sehr schlecht bearbeiten lassen. Es ist sehr spröde und
              verdammt hart.
              Bei Verformung von ABS hilft wahrscheinlich nur die Lochplatte.
              Die Oberfläche sieht dann sehr „picklich“ aus, aber man kann ja noch einen dünnen Abdeckdeckel
              auf einer glatten GWK Platte mit Haarlack drucken.
              So habe ich das bei einem Regal gemacht.
              Viele Grüße aus Eggersdorf
              Manne

              Kommentar


              • #22
                hi,

                ich hab auch probleme mit dem Warping gehabt. Dann hab ich mal was verrücktes ausprobiert, nachdem ich gelesen hatte, dass man auch auf glas drucken kann. Also beim ortsansässigen TEDI nen 1€ Bilderrahmen (ohne Rahmen, also nur Glasplatte und Rückwand) gekauft und auf die Druckfläche gelegt. Ist zwar etwas größer aber geht. Vor dem Drucken mit Haarspray (Norma, extraStrong) eingesprüht, kurz trocknen lassen und dann ABS drauf gedruckt. Klebt wie Sch*** am Hacken und kein Warping mehr. Positiver nebeneffekt: die Wärmeverteilung ist gleichmäßiger und nach dem Abkühlen löst sich das Druckteil von ganz alleine.
                Wenn man allerdings viele Drucke gemacht hat, sollte man die Platte unter warmen Wasser mit nem Ceranfeldschaber vom Haarspry befreien.

                PLA hatte ich auch mal probiert, war wenig erfolgreich. Allerdings hatte ich damals noch nicht so viel erfahrung mit PLA.
                Da mein Freesculpt jetzt schon seit gut nem Jahr nicht mehr druckt (Heizelement 3.0 defekt - mal wieder :-( ) und ich nen NEO günstg ergattern konnte, welcher nur PLA druckt, kommte ich damit erfahrungen sammeln.
                Was bei Filamenten allgemein das Problem ist, ist das regelrecht magische anziehen von Staub, welcher dann in den Extruder und danach auch in die Düse gefördert wird. Aber es gibt abhilfe:

                http://www.thingiverse.com/thing:52203

                einfach drucken und mit nem Schwammstück befüllen. Unvorstellbar was sonst alles in der Düse landet. Dies ist bei PLA noch essenzieller, da es nur mit 190-210°C gedruckt wird. Die Betttemperatur sollte wenn überhaupt, nur auf 60°C eingestellt werden.
                Bei höheren Extrudertemperaturen kann es bei PLA zum "Vernetzen" kommen. Diese Ablagerung gelagt dann in die Düse und verstopft diese. Eine aufwändige Reinigung folgt.

                Ich werde sobald mein Freesculpt wieder geht mal PLA an diesem Probieren.

                grüße Stepper24

                Kommentar


                • #23
                  Hallo Stepper24,

                  schau mal hier: http://www.************************/thread-349.html

                  Ich drucke auf Bilderrahmenglas ABS, PLA und PETG ohne Hilfsmittel, nur beheizt. Auf der matten Seite hält's besser.

                  Gruß

                  Harald

                  Kommentar


                  • #24
                    Hallo Harald,
                    ich würde mir ja gerne die Seite anschauen, aber mit will mein Browser einfach nix anfangen. Bitte schick mit den kompletten, korrekten Link, wenn nötig als PN. Danke

                    Du sagst du druckst auch PETG, hab ich auch schon probiert, klappt aber nicht so toll.
                    Bei einem Lampenhalter für Leuchstoffstickt (die bunten) ging der Druck ganz gut, aber als ich die Lampe nach 3 Monatem wegen Umzug aus der Halterung nehmen wollte, ist diese wie Glas zersprungen. Hab ich beim Drucken was falsch gemacht?

                    Das mit dem Bilderrahmenglas ist auf jeden fall eine gute und preiswerte Lösung, auch mit dem Haarspray. Ich verwende es allerdings nur bei ABS. PLA drucke ich mit meinem NEO auf einer mit Kapton beschichteten 5 mm Acylplatte. Hält auch top.

                    Vielleicht kannst Du mir mal deine PETG Einstellungen schicken. Danke

                    Gruß
                    Stepper24

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X