Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Liste mit getesteten Upgrade-Bauteilen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Liste mit getesteten Upgrade-Bauteilen

    Hi

    Wie wäre es wenn wir eine Liste mit getesteten, funktionierenden Bauteilen erstellen würde ?
    Da ich gerade selbst dabei bin meinen Drucker zu optimieren, weiss ich wie aufwändig es ist in dem riesen CTC Threat die richtigen Infos rauszusuchen.

    z.B. was genau ich brauche damitdie Heizbett Temperatur stimmt, welcher Temperaturfühler passt in das Hotend und was muss beachtet werden.
    Die meisten Infos sind sicherlich schon im Forum, aber zentral gesammelt als eine Art FAQ wäre sicherlich super.

    Da ich gerade dabei bin werde ich versuchen, sobald ich etwas getestet habe, hier auch aktiv daran mitarbeiten.

    Mfg

    Thomas

  • #2
    Letztes Update 11.10.2014: Stabilisator Z-Welle

    Wer einen Makerbot-Nachbau von Flashforge, Wanhao oder CTC sich angeschafft hat, dem tut sich ein Universum an Verbesserungsmöglichkeiten auf, um seine Drucke zu verbessern, Schwächen auszumerzen und die Bedienung zu vereinfachen.

    Achtung CTC-Besitzer
    Wer den Drucker bestellt oder ihn schon besitzt, sollte, wenn Sechskantmuttern verbaut sind, unbedingt und schnell als möglich auf M3-Vierkantmuttern umrüsten. Das betrifft alle Holzverbindungen mit einem T-förmigen Schlitz. Die Schlitze sind für Vierkantmuttern ausgelegt und die verbauten Sechskantmuttern ziehen sich langsam ins Holz.
    Je nach Bezugsquelle kosten 50 Muttern ca 5€ + evtl. Versand.
    Ich habe meinen umgerüstet und ärgere mich, dass ich das nicht schon früher wusste.


    Hier eine Liste von Hinweisen, welche sich durch die Erfahrung anderer Besitzer ergeben haben:

    Ersatzteile
    1. Thermistor für Heizbett: Ersatzteil für den Velleman K8200 (NTC100K-1206/SP) bei Conrad, Reichelt o.ä.
    2. alternativ folgendes Angebot von eBay: Temperatur-fühler -50°C bis +270°C Temperatur-sensor Thermistor NTC 100k http://www.ebay.de/itm/151149755511
    3. Thermoelement für das Hotend (es ist kein Thermistor!) http://www.reichelt.de/UT-TF-K/3/ind...ARTICLE=134706
    4. 40x40 Papstlüfter per eBay aus GB ( http://www.ebay.de/itm/170858769121 24V DC Fan 40mm EMB PAPST Typ 414F)
    5. Stecker für die Stepper, wer sich eigene Kabel (0,22mm²) machen will oder einen Kabelbruch hatte: JST PH6 http://www.voelkner.de/products/1737...lig-Rm2-0.html und 4 Kontakte http://www.voelkner.de/products/1737...05-0-22mm.html
    Bezugsquellen Mightyboard Leider sind die Boards oft nicht auf Lager und somit nicht immer lieferbar.

    Firmware Update

    Als allererstes sollte man sich die aktuelle Firmware Sailfish http://www.thingiverse.com/thing:32084
    holen. Hier ein Video, wie man beim Update vorgeht (sorry in Englisch):
    http://www.youtube.com/watch?v=JoKJ1Az0sxw
    Hier die Text-Version: https://groups.google.com/forum/#!se...Y/pQinxStAvnoJ

    Der kniffeligste Punkt ist: man sollte den Reset-Taster loslassen und gleichzeitig den Update-Button in ReplicatorG drücken. Es klappt selten im ersten Versuch. Nicht verzweifeln, ich denke, fast alle haben das irgendwann geschafft.

    Anstelle von RepG kann man auch die letzte Makerware 2.4.1 verwenden, oder den Makerbot Desktop.

    Druckkopf verbessern

    Als allererstes: damit kann man dann sauber den hier drucken: v1 benötigt diesen Halter dazu: Folgender MOSFET, wer eine aktive Lüfterregelung möchte: Danach ganz wichtig: Die passenden Federn hatte ich aus einem Federnsortiment von Pollin.

    Ich habe die Teile erst aus PLA gedruckt. Später, wenn ich ABS besser im Griff habe, dann werde ich sie daraus noch mal drucken.
    Ein Fanduckt ist mir schon verbogen, weil ich ihn beim ABS drucken vergessen hatte abzunehmen. Der Lüfter vom Fanduckt ist
    bei mir mittels JST-Stecker abklemmbar.

    Achsen

    Wichtig für die Stabilität der Y-Welle Mehr Stabilität auf der Z-Achse, weil das Plastik einfach zu wabbelig ist:
    • Home Zillions Platform Hanger MakerBot Replicator http://www.ebay.de/itm/271435645223
      Man muss allerdings die Löcher neu bohren, da die Nachbauten des Makerbot die Schrauben
      zur Plattform anders gesetzt haben. Das ganze ist nicht ganz einfach.
    • BernyR hat einen Stabilisator für die Welle der Z-Achse gebaut:http://www.thingiverse.com/thing:496298
      Benötigt wird dafür noch ein Kugellager F 605 ZZ, (5 x 14 x 5)
    alternativ die teure Edel-Variante: Weitere Alternative zum Selbstbau: Der Druckkopfträger der X-Achse verzieht sich leicht, wenn man mit höheren Temperaturen (zB für Nylon mit 260°C) druckt Stabilität bringt hier der Alu-Träger von raffle aus der Schweiz. Nicht ganz billig, aber das Geld bestimmt wert:
    http://shop.raffle.ch


    Weitere Verbesserungen

    Später auch wichtig: PTFE-Schlauch besorgen sich einige RepRapper dort: http://stores.ebay.de/Kraeft21-Shop
    Der hat auch die Push-Fit-Anschlüsse unter der Bezeichnung "Steckverschraubung" im Programm.

    Laut Thomas sehr empfehlenswert, die Dauerdruckplatten von http://www.3dprinterstore24.de
    Dabei beachten:
    Mein Tip: Die Dauerdruckplatte von 3dprinterstore24.de in WEISS und dann bei der Bestellung im Kommentarfeld kurz vor dem Abschluß des Bezahlprozesses angeben "Bitte die Spezialversion mit stärkerer Haftung liefern, wie mit Thomas R. abgesprochen."

    Hier den Link zu den Dauerdruckplatten:

    http://www.3dprinterstore24.de/3D-Dr...:::21_372.html

    Der Kommentar ist wichtig, da ihr sonst die normale geliefert bekommt!
    Software

    Für Leute, die mit Makerware arbeiten und die Slicer-Einstellungen im Detail bearbeiten wollen, da verwende ich ProfTweak http://www.thingiverse.com/thing:190233 . Das ist etwas übersichtlicher, als mit einem Texteditor zu arbeiten. Bei mir schafft der Extruder nicht die von Makerbot vorgesehene Förderrate für das Raft. Ich drehe die Geschwindigkeit auf etwa 60% runter. Außerdem kann man in den Tiefen der Parameter auch den Filamentdurchmesser anpassen.

    Alternative Software, die zwar etwas kostet (~100€ je nach Dollarkurs), aber ihr Geld wert ist: Simplify3D
    http://www.simplify3d.com/
    Deutsche Händler, die ich spontan finden konnte
    (Liste erhebt kein Anspruch auf Vollständigkeit):
    https://www.multec.de/Simplify3D-die-3D-Druck-Software
    https://youprintin3d.de/software/195...-software.html
    http://www.shop3dprinter.de/produkt/...fy3d-software/
    http://fabber-parts.de/shop/index.php?a=232


    Wartung und Pflege

    Hersteller von Lagern (zB SKF) empfehlen Lithiumseifenfett der Klasse 2 für Linearlager und langsam laufende Kugelrollspindeln.
    Thomas hat auch gute Erfahrung mit Brillantfett Atlantic mit PTFE gemacht. Beides bekommt man im Fachhandel oder bei eBay

    Vielen Dank auch an Thomas, für die vielen Tipps und Teile auf Thingiverse.

    Edit: Ergänzungen
    Zuletzt geändert von Rob_3D; 14.11.2014, 19:25.

    Kommentar


    • #3
      Perfekte Zusammenfassung und auch sauber optisch aufbereitet, vielen Dank!

      Kleine Anmerkung: Das verlinkte "Simplified bracket for Active Cooling Fan Duct" paßt nicht ohne massive Gewalt beim CTC. Die Angepaßte Version findet ihr hier. Ich werde hier aber nochmal nachbessern, denn ich habe die Idee mit der Schrägstellung von hier mal bei mir angefangen einzuarbeiten und bin im Finetuning. Meiner Meinung nach ist nämlich nur die Schrägstellung ein Feature nicht aber die andere Veränderung mit den verlängerten Nasen. Letztere führt dazu, daß man den Kühler nicht mehr ein und ausklinken kann sondern wieder abschrauben muß.

      Zudem ergänze ich die obige Liste noch um die Empfehlung Dauerdruckplatte (siehe hier mein etwas versteckter, aber wichtiger Kommentar) und Alu-Versteifungen der Z-Achsen-Arme (Auflistung hier).

      Liebe Grüße,
      Thomas

      Kommentar


      • #4
        Ich habe mal die Liste entsprechend angepasst.

        BTW: rc_lohans hat gerade Urlaub *grummel* Ich WILL dringend die Z-Achse stabilisieren.
        Und dann will ich das Holz-Gehäuse durch Acryl ersetzen.

        Ich habe übrigens den CTC für 500€. Nach den ganzen Verbesserungen liege ich wohl beim Preis eines Ultimaker
        Zuletzt geändert von Rob_3D; 16.07.2014, 15:22.

        Kommentar


        • #5
          Hallo,
          ich habe heute den Temperatur NTC mit 100K aus diesem eBay-Angebot http://www.ebay.de/itm/151149755511?...84.m1497.l2649 in das Heizbett des CTC eingebaut. Nun stimmt die Temperatur ca +-2°C genau. Lieferung erfolgte per Brief und umgehend. Den Tip habe ich auch hier aus dem Forum.

          Kommentar


          • #6
            Danke Joeee, ich habe das mal mit in die Liste genommen. Wobei der Thermistor vom K8200 den Vorteil hat, dass er dank seiner Bauweise eine gute Temperaturübertragung hat.

            Anderes Thema noch: Mit welchem Öl/Fett sollte man seine Wellen schmieren?

            Wenn ich diese Klammer für die Z-Achse zum Ausgleich einer Glasscheibe einsetze, dann setzt beim herunter fahren das Bett auf den Kabeln auf. Kann ich die maximale Höhe der Z-Achse in Sailfish anpassen, damit sie ein paar mm höher stoppt?

            Kommentar


            • #7
              Habe die Liste noch ergänzt. Jetzt mit Hinweisen auf Schmierung und Ergänzungen der Software.

              Kommentar


              • #8
                Hallo Rob,

                Bitte ergänze bei der Dauerdruckplattenempfehlung noch dringend den Zusatz bei der Bestellung, den ich angeggeben habe. Sonst wird nur die Normale Druckplatte geliefert, deren Haftung DEUTLICH schwächer ist! Hier nochmal bei Original Text, des von mir oben verlinkten Posts:

                Mein Tip: Die Dauerdruckplatte von 3dprinterstore24.de in WEISS und dann bei der Bestellung im Kommentarfeld kurz vor dem Abschluß des Bezahlprozesses angeben "Bitte die Spezialversion mit stärkerer Haftung liefern, wie mit Thomas R. abgesprochen."

                Hier den Link zu den Dauerdruckplatten:

                http://www.3dprinterstore24.de/3D-Dr...:::21_372.html

                Der Kommentar ist wichtig, da ihr sonst die normale geliefert bekommt!

                Den alternativen Thermistor für die Heizplatte, den du verlinkt hast, habe ich selbst zwar nicht getestet, aber ich würde noch dazu schreiben, daß man bei eBay bei den Optionen den 100k-Typ wählen muß.

                Liebe Grüße,
                Thomas
                Zuletzt geändert von thomas; 20.07.2014, 13:33.

                Kommentar


                • #9
                  OK, Thomas, Änderungen eingepflegt.

                  Was die Dauerdruckplatte betrifft, so habe ich kaum bessere Ergebnisse, als mit Kapton oder Bluetape. Verschiedene Temperaturen, Filamente und mal mit, mal ohne Raft. Irgendwie wollen die ersten cm nicht haften, sondern sammeln sich an der Düse. Ich teste jetzt seit 1,5 Tagen. Frustrierend
                  Vielleicht würde die mit stärkerer Haftung tatsächlich helfen. So jedoch sind die Versprechungen im Shop für mich nur die üblich übertriebene Werbung. Sie fliegt jetzt erst einmal wieder runter.

                  Kommentar


                  • #10
                    Servus, Wirklich super Infos! Nur zwei kurze Zwischenfragen: Wo klemm ich denn den Active Cooling Fan an? Der Einfachheit halber hätt ich mal an ne Dauerversorgung mit 12V gedacht. Wie wirkt sich das ganze auf den Printprozess aus? Ist es z.B. möglich bei stabilen Teilen auf die Supports zu verzichten?

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich habe meinen 24V momentan direkt aus dem Netzteil versorgt und einen kleinen Schalter angelötet. Wenn du auch 12V Versorgung verwenden möchtest, dann würde ich nach einem passenden Stepdownconverter suchen. Der hier ist einstellbar: http://www.ebay.de/itm/271513582935
                      Wenn du kein Multimeter hast, kannst einen mit eingebautem Spannungsmesser nehmen: http://www.ebay.de/itm/271513583138

                      Kommentar


                      • #12
                        Hallo, was bringt denn folgendes: Mk8 Spring loaded Drive Block http://www.thingiverse.com/thing:231310 Ist das nicht nur für Flex Material nötig? Gruß Rainer

                        Kommentar


                        • #13
                          Wenn du mal zwischendurch Filament wechselst, wirst du es lieben lernen. So schnell kannst du sonst nicht wechseln. Außerdem gibt es das Problem, dass das Filament im Röhrchen zu dick wird und zurück nicht durch die Walzen passt. Nachdem ich dieses Problem hatte, habe ich sofort einen Spring loaded Drive Block gedruckt. Will keinen anderen mehr (außer vielleicht zur Sicherheit einen in ABS anstelle von PLA )
                          Zuletzt geändert von Rob_3D; 25.07.2014, 22:17.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zum Thema Druckerplatte kann ich aus eigenen Tests / Erfahrung sagen dass ich z.b eine 2 mm Reflo (Satiniert / Mattgestrahlt) Glasplatte nutze (bietet sich an da ich Glaser bin ) und mit einer schwachen Wasser/Leim Mischung einstreiche um PLA zu drucken.... Wenn das Druckbett 60 Grad hat hält der Leim das PLA so gut fest dass man es nicht gelöst bekommt, kühlt die Temperatur unter 40 Grad ab bekommt man das PLA ohne Probleme ab...
                            Auf die glatte Seite habe ich Übertragungsfolie geklebt (nimmt man in der Werbetechnik um Folien zu kleben, hat einen schwachen Acrylkleber und einen Papierträger, kostet als 100m Rolle keine 30€ ), damit drucke ich ABS. Das ABS hält auf der Übertragungsfolie so bombig dass man es nur gelöst bekommt wenn man die Übertragungsfolie von der Glasplatte schneidet.
                            So brauche ich die Platte immer nur zu drehen wenn ich unterschiedliche Materialien drucken möchte und brauche nichts neu Kalibrieren

                            Kommentar


                            • #15
                              Hallo,

                              ich bin auf der Suche nach einem bestimmten Bauteil. Da ich es nicht so drauf habe mit den "Fachausdrücken" hier mal ein Link auf welchem es zu sehen ist:
                              http://www.thingiverse.com/thing:40584/#instructions
                              Ich meine nicht die Halterung für das Kugellager, sonder das dreieckige Teil welches das Original Holzteil ersetzt.
                              Habe schon verzweifelt aufThingiverse gesucht und es leider nicht gefunden. Ich hoffe jemand von euch kann mir weiter helfen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X