Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Simplify3D Profileinstellungen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Simplify3D Profileinstellungen

    So,
    dann werde ich mal auf Wunsch einen neuen Thread über die Profilkonfiguration mit Simplify3D erstellen.

    Als ich durch dieses Forum auf Simplify3D umgestiegen bin konnte ich (mit den Standart-Einstellungen) keinen nutzbaren Druck erstellen.




    Nach dem Thomas einiges zu meinem Problem geschrieben hat, habe ich mir noch mal die Zeit genommen und die Advance Einstellungen angeschaut.
    Dabei ist mir als erstes aufgefallen, das der "Extrusion Width" Wert auf "Automatic" und somit auf "40" stand.

    Als ich diesen dann auf "Manual" und 47 gestellt habe, sahen die Ergebnisse schon komplett anders aus.




    Einzig die Übergänge wenn die Nozzle das Bauteil wechselt gefielen mir noch nicht.
    Das habe ich aber mit dem zuschalten der "Retraction" Funktion gelöst.



    Danach sahen die Testwürfel bis auf den Deckel sehr gut aus.
    Hier habe ich noch das Problem, das die nebeneinander liegenden Bahnen nicht verschlossen sind.
    Aktuell habe ich dafür auch noch keine Lösung gefunden. Falls also jemand eine Lösung kennt, immer her damit

    Gruß Denis
    Zuletzt geändert von Lerion; 06.07.2014, 09:24.

  • #2
    Hm, eigentlich dauten nicht geschlossene Bahnen immer auf zuwenig Fillamentvorschub hin. Verringer doch mal deinen angegebnen Fillamentdurchmesser um 0,04mm und poste bitte dann noch mal das Ergebnis.

    Kommentar


    • #3
      So, hab jetzt mal ca. 20 neue Würfel gedruckt, immer mit anderen Einstellungen, was Nozzle-Durchmesser angeht (wer weiß ob die Nozzle immer 0,4mm hat wenn es drauf steht) und auch den Filament-Durchmesser habe ich bis runter auf 1,6mm gedrosselt. Es ist etwas mehr geschlossen, aber bei weitem nicht komplett. Das Filament welches ich verwende hat laut Messschieber aber auch zwischen 1,7 und 1,75 mm Durchmesser. Sollte also nicht daran liegen. Zumal, wenn ich mit Makerbot Software drucke alles geschlossen ist.
      Zuletzt geändert von Lerion; 06.07.2014, 21:44.

      Kommentar


      • #4
        Ich kann dir keine Einstellungen zu deinem Filament liefern, aber dir versichern, daß das bei Simplify3D nicht normal ist.
        Drucke bei mir von heute Nacht (alle natürlich mit S3D geliced):





        Mein Profil ist auch noch nicht richtig eingestellt, weil das Filament erst am Samstag geliefert wurde und das hier meine ersten Versuche damit waren.


        Bitte screenshote mal deine ganzen Profileinstellungen. Evtl. finden wir ja den Fehler.

        Liebe Grüße,
        Thomas

        Kommentar


        • #5
          Hallo Thomas,
          hier die Einstellungen.


          Kommentar


          • #6
            Und hier der zweite Part.



            Kommentar


            • #7
              Bitte poste auch die noch fehlenden Reiter.

              Kommentar


              • #8
                Hier schon mal paar Anmerkungen:


                Kommentar


                • #9




                  Bitte liefere noch die fehlenden Screenshots, damit ich hier ggf. auch noch etwas dazu schreiben kann.

                  Kommentar


                  • #10
                    Hallo,

                    da S3D so oft empfohlen wird, habe ich es mir jetzt auch gekauft.
                    Leider finde ich das die Druckergebnisse bei mir nicht an die mit Makerware gedruckten ran.
                    Ich habe zwei Probleme:
                    Wenn ich ein Objekt mit vielen Überhängen drucke fängt der Drucker oft in der Luft an zu drucken und fährt dann in Richtung schon gedrucktes Material.Anders herum wäre viel besser, da in der Luft mit drucken anzufangen ja nicht wirklich funktioniert. (ich hoffe es hat jetzt jeder verstanden was ich meine, ist etwas schwer zu erklären)
                    Das Andere Problem ist, ich finde das trotz ähnlicher Einstellungen mit S3D erstellt Objekte beim drucken wesentlich mehr Fäden gezogen werden. Hat jemand ne Idee, welche Einstellung mir da weiter helfen könnte?

                    Ricardo

                    Kommentar


                    • #11
                      Hast du die Retract Funktion aktiviert?
                      Das sollte zumindest bei den meisten Materialien das Fädenziehen verhindern.

                      gruß Freak

                      Kommentar


                      • #12
                        Das mit dem Drucken von (ohne Support notwendigen) Überhängen habe ich auch schon beobachtet - die Druckrichtung ist dann meist bei S3D nicht sehr sinnvoll. Meist werden diese nach slicen mit Makerware deutlich besser. Ich hoffe, dass nach folgenden Updates da nachgebessert wird. Auf jeden Fall ist es gut neben S3D auch noch Alternativen wie Makerware zur Hand zu haben. Thomas ist scheinbar der Einzige der S3D genug im Griff hat um damit keine Probleme zu haben ...

                        Kommentar


                        • #13
                          @BernyR
                          Ist halt schade das man dann dafür über 100,-€ ausgegeben hat.

                          @Freak
                          Retract habe ich aktiviert, bin leider grad nicht daheim um zu schauen mit welchem Wert, aber was sind denn so typische Werte für PLA? bzw was ist vergleichbar mit den Standardeinstellungen von Makerware.

                          Kommentar


                          • #14
                            Also ich Nutze S3D noch nicht, da mir keiner Sagen kann, ob es Problemlos für den Freesculpt einsetztbar ist. Ich habe auch keine Lust, die hälfte von dem Code selbst zu schreiben für jedes Programm..
                            Momentan nütze ich noch die Skeinforge basierende Version. Ich drucke auch mit ABS. Hier reicht eine retract distance von 1mm völlig aus. ich denke, das sollte für PLA auch reichen.

                            gruß Freak

                            Kommentar


                            • #15
                              Hallo,

                              ich habe jetzt meinen Drucker mal genau eingestellt (Bahnbreite bei einem Shell genau 0,4mm)
                              Jetzt wird auch das Problem von Lerion deutlich


                              Zitat:
                              "Hier habe ich noch das Problem, das die nebeneinander liegenden Bahnen nicht verschlossen sind. (Top/Bottom Solid)
                              Aktuell habe ich dafür auch noch keine Lösung gefunden. Falls also jemand eine Lösung kennt, immer her damit "

                              Ich könnte jetzt natürlich einstellen, dass mehr Material extrudiert wird, was aber wieder die Shells wieder zu dick macht und damit natürlich auch Maßhaltigkeit.
                              Hat jetzt schon jemand eine Lösung. Am besten wäre für mich man könnte einstellen, das NUR bei Top/Bottom Solid mehr Material extrudiert wird.

                              Gruß Ricardo

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X