Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kaufberatung ca. 1000 Euro - weg vom CTC <Verzweiflungsposting>

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kaufberatung ca. 1000 Euro - weg vom CTC <Verzweiflungsposting>

    Servus,

    Vorgeschichte:
    Normalerweise lese und schaue ich im Netz wenn ich was wissen will - gerade bei sowas... aber gerade habe ich mich zeitlich sowas von verfranst. Soll bis nächste Woche eine Tabletop Landschaft erstellen und hab jetzt 4 Tage mit meinem CTC Dual Clone mich sowas von rum geärgert... Nichts druckte er in einem Zug durch... immer wieder neue Probleme... eine Kuppel druckte ich auf zweimal und klebte das und dann mit viel Kit glich ich das aus... hab schon was hinbekommen aber nicht wie es eigendlich gehen sollte. Bin nervlich gerade ziemlich am Ende... bin selbstständig und hab die Tage die Arbeit dadurch sehr schleifen lassen... heute fast den ganzen Tag mit Zerlegung verbracht und jetzt läuft er wieder aber wie halt... dennoch will ich weiterhin was bauen können.

    Anforderungen:
    - BESSER als der CTC ^^
    - Bis 1000 Euro - oder wenns wirklich viel besser als meine Mindestanforderung ist auch bis 1300 Euro
    - Mindestens die mir bekannten 23x15 Druckfläche - schneide das Objekt halt zur Not - des passt scho ^^
    - Klare Ersatzteile. Sprich Namenhaftes Gerät, das Teil XY benötigt und ich das in einem Shop bestellen kann und nicht wie bei CTC da kann man dies, das oder jenes verbauen, ob es wirklich gut ist muss man dann sehen...
    - PLA auf jeden Fall. Schön wäre auch ABS wenns auch "einfach" gelingt... beim CTC wars bei mir immer so ne Sache... wenn noch Nylon und mehr geht auch gut... kein muss.
    - Beheizbares Druckbett sollte schon sein.
    - Optional schön wäre auch ein Filament Sensor, der pausiert sollte kein Material richtig nachkommen - gibt es auch für den CTC aber ich hab keinen Bock mehr da was zu machen...

    FlashForge – Creator Pro und Bibo 3D – BIBO2 sind mir schon ins Auge gefallen... nur wegen Preis und weil die geschlossen sind und ich mir vorstellen kann, dass hier ABS "einfacher" druckt. Der Bibo mit dem Laser finde ich auch witzig, brauchen könnte ich es schon aber guter Druck geht vor.

    Ein 3d Drucker ist natürlich nie ein wartungsfreies Gerät, das läuft und läuft und läuft. Aber ich gehe einfach jetzt schon davon aus bei einen Gerät in der Preisklasse mache ich mir das Leben schon einfacher als jetzt die ganzen Fehler meines CTC´s auszumerzen. Man darf mir aber auch gern widersprechen :-)
    Vielen Dank schon mal!

    PS: Hab gerade meinen aktuellen Druck angeschaut... meine Zehennägel drehten hoch... werde es wahrscheinlich schon verbauen können aber wie halt... als dieses Filament möchte ich nicht geboren werden -.-



  • #2
    Zitat von Brataccas Beitrag anzeigen
    ...bis 1300 Euro
    - Mindestens die mir bekannten 23x15 Druckfläche - schneide das Objekt halt zur Not - des passt scho ^^
    https://www.conrad.at/de/renkforce-r...r-1560496.html --- was für ein Zufall 1299€ für etwas mehr Druckfläche.

    Dass man damit keinesfalls sorglos leben kann ist hier zu erfahren (besonders der Eintrag vom Mai 2017 passt hier) :
    http://goisern-sketchup.npage.de/neuigkeiten.html
    Zuletzt geändert von PELLETEXT; 05.03.2018, 06:09.

    Kommentar


    • #3
      2 Alternativen aus China, ähnlich dem Creator Pro oder Bibo2, kommen von Qidi Technology: Qidi Tech I und Qidi Tech x-pro.

      Der Dremel 3D20 und der 3D40 haben leider kein beheiztes Druckbett und können glaube nur eigenes Material nutzen. Dafür ist die Marke bekannt. Sind auch nur Single Extruder Geräte. Weiß nicht genau, ob es Dual Extrusion sein muss.? (Deine Beispiele sinds.)

      Kommentar


      • #4
        Es muss kein Dual sein.... bin schon froh wenn aus einer Düse was ordentliches kommt...

        Habe gerade den Anycubic I3 Mega 3D entdeckt... Im Preisbereich schon von meinem CTC also doch ein Einsteiger gerät... aber das Teil wird immer sehr gelobt. Hat Sensor für das Druckbrettkalibierung... zwei Z Achsen, Heizbett usw... einzige was ich bemängele ist, dass er keinen Kasten hat... denke ABS is da problem.... aber für den Preis....
        Zuletzt geändert von Brataccas; 05.03.2018, 14:06.

        Kommentar


        • #5
          Der i3 Mega ist für einen China 3D Drucker ziemlich gut. Der Sensor war glaube nur bei der 1. Version. Bei der Ultrabase Version haben sie ihn glaube entfernt. Wenn Du Englisch verstehst, gibts hier genug Videos gelistet:

          http://3d-drucker-portal.de/produkt/...3-mega-kaufen/

          Der Support von Anycubic soll auch ganz gut sein.

          Einfache Einhausungen lassen sich selber bauen. Hier ist ein Beispiel für den populären CR-10:

          https://www.youtube.com/watch?v=FXMy5i389g0

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Brataccas Beitrag anzeigen
            ...was ich bemängele ist, dass er keinen Kasten hat...
            Mein RF1000 hatte und hat auch keinen "Kasten" und wird von mir auch nie einen bekommen. Damit ABS es trotzdem schön warm und das ohne Unterbrechung hat, genügt der formgerechte Staubschutz aus Folie, mit dem das Fertiggerät umgeben war.
            Wer eine Bausatz hat, der muss sich halt so ein "Zelt" selber schneidern.

            Kommentar

            Lädt...
            X